Einer der Gründe, warum du dich manchmal schlapp und nicht so leistungsfähig fühlst, kann ein Mangel an NAD+ sein. Das Molekül ist vor allem für die Energiegewinnung in deinen Zellen wichtig.

Wie du deinen NAD+ Speicher wieder auffüllst und damit deine Leistungsfähigkeit erhöhst, erfährst du in diesem Artikel.

 

1. Was ist NAD+?

NAD ist ein sogenanntes Coenzym und ist eine Abkürzung für Nicotinamid adenine dinucleotide, das entweder als NAD+ oder als NADH vorliegen kann. Dabei entscheidet die Anzahl der enthaltenen Elektronen, welche der beiden Formen vorliegt.

NADH besitzt nämlich zwei Elektronen mehr als NAD+. Diese beiden Coenzyme sind in jeder der Körperzellen enthalten. NAD+ wird häufig auch als das "Molekül der Jugend" bezeichnet, denn es spielt eine wichtige Rolle in den Körperzellen und bei der Produktion von Energie.

Führst du deinem Körper nun Energie, in Form von Nahrung zu, gelangen die Fette und Kohlenhydrate zu den Körperzellen, wo sie von den Mitochondrien zu Energie verstoffwechselt werden.

Bei diesem Prozess werden ATP und NADH hergestellt. Diese Energie liegt in Form von ATP vor, der gängigen Energiewährung in deinem Körper, welches gewissermaßen die Endwährung ist.

Während der sogenannten Zellatmung, kann aber auch NADH zu ATP umgewandelt, also zu Energie. Was dabei übrig bleibt ist NAD+. Klingt kompliziert?

Ist es aber eigentlich gar nicht. Eine wichtige Rolle in diesem Energiegewinnungsprozess spielen die Elektronen. Diese sind anfänglich noch an NADH gebunden und können mit diesem durch die Zellen transportiert werden.

Während dem Energiegewinnungsprozess in den Mitochondrien werden die Elektronen von NADH abgeschieden und es entsteht, wie gesagt, NAD+ und ATP.

Kurz gesagt besteht der Energiegewinnungsprozess deiner Zellen daraus, die in deiner Nahrung enthaltenen Elektronen abzuspalten, weil bei diesem Vorgang Energie freigesetzt wird.

Für den Energiegewinnungsprozess benötigen deine Zellen also mehrere Komponenten, damit am Ende Energie in Form von ATP hergestellt werden kann und du dich fit und leistungsfähig fühlst.

Schwierig wird es dann, wenn deinen Zellen nicht alle Komponenten zur Verfügung stehen und die Prozesse nicht richtig ablaufen können. Dann fühlst du dich nämlich schlapp und ausgelaugt.

Ein erstes Anzeichen dafür kann sein, dass du dich nach dem Essen extrem müde und schlapp fühlst. Grund ist dann, dass dein Stoffwechsel nicht richtig eingeleitet wird.

Dieser wird von deinem Körper nämlich eingeleitet, wenn in den Zellen viel NAD+ enthalten ist. Viel NAD+ in den Zellen und damit ein aktivierter Stoffwechsel bedeuten, dass die Funktion deiner Mitochondrien sehr gut ist und viel NADH zu ATP und NAD+ umgewandelt wird.

Take-Home-Message #1: NAD+ entsteht beim Energiegewinnungsprozess als “Abfallprodukt” bei der Spaltung von NADH zu ATP. Trotzdem hat es eine wichtige Funktion in deinen Zellen und ein Mangel kann zahlreiche Folgen haben.

BRAINEFFECT HACK: Du willst dich mit Laserscharfen Fokus auf deine Aufgaben stürzen? Dann liefern dir unsere smarten FOCUS Kapseln und unser Think Drink FOCUS NOW mit Vitamin B5 und B12 den richtigen Support.

Jetzt FOCUS entdecken

Jetzt FOCUS NOW entdecken

2. Die Folgen von geringem NAD+

Die Folgen eines NAD+ Mangels sind zahlreich bzw. können anhand von unterschiedlichen Symptomen erkannt werden. Allen voran steht eine deutlich verringerte Performance bzw. die Fähigkeit deiner Zellen, Energie zu produzieren.

Der Grund für die verringerte Performance ist das so genannte Redoxpotential deiner Zellen. Dieses Redoxpotential beschreibt die Fähigkeit deiner Zellen Elektronen weiterzuleiten, was wiederum maßgeblich durch NAD+ kontrolliert wird.

Je größer der Mangel an NAD+, desto geringer das Redoxpotential und die dir zur Verfügung stehende Energie. Eine zweite Folge eines NAD+ Mangels kann Übergewicht sein.

NAD+ spielt nämlich bei deinem Metabolismus, also dem Verstoffwechseln von Lebensmitteln, eine wichtige Rolle. Durch die Aktivierung von Enzymen, den sogenannten Sirtuinen, kurbelt NAD+ die Fettverbrennung an und reduziert so die Gefahr von Übergewicht.

Nicht nur der Verbrennungsapparat deines Körpers leidet unter dem Mangel, auch die Funktion deiner Mitochondrien wird durch zu wenig NAD+ geschwächt.

Wie bereits erläutert, brauchen deine Mitochondrien zahlreiche Stoffe, damit sie richtig funktionieren und Energie produzieren. Ein Problem dabei kann sein, dass zu wenig Sauerstoff zur Verfügung steht.

Ist zu wenig Sauerstoff vorhanden, nimmt auch der Energie-Outcome und damit deine Leistungsfähigkeit ab. Dieses Phänomen trägt den Namen Hypoxie. Ähnliches passiert, wenn den Mitochondrien NAD+ fehlt.

Dieser Vorgang trägt den Namen Pseudohypoxie und es treten die nahezu selben Probleme auf, wie bei einem Sauerstoffmangel.

Zu wenig NAD+ sorgt also dafür, dass der Outcome der Zellen reduziert wird, was du sofort an einer sinkenden Leistungsfähigkeit spürst.

Aber nicht nur für dein Energielevel ist NAD+ so wichtig, auch für die Produktion von Dopamin spielt es eine wichtige Rolle. Denn dein Körper benötigt NAD+ um wichtige Neurotransmitter aufzubauen, wie zum Beispiel Dopamin und Serotonin.

Neurotransmitter sind Botenstoffe, die von deinem Nervensystem benötigt werden. Dopamin und Serotonin sind vor allem für dein Wohlbefinden zuständig und sorgen dafür, dass du glücklich bist.

Wie eine Studie der University of Amsterdam herausfand, kommt es bei einem längerfristigen Mangel an Dopamin und Serotonin zu einem verschlechterten Wohlbefinden bis hin zu Depressionen. [1]

Die Betroffenen, die unter einem Mangel litten, waren schlapp und antriebslos. Die Patienten der Studie waren antriebslos und das gesamte Wohlbefinden war verschlechtert. [1]

Ein Dopaminmangel macht dich aber nicht nur unglücklich, sondern kann auch Müdigkeit, Gedächtnislücken und Konzentrationsschwierigkeiten verantwortlich sein.

Die Folgen im Überblick

1. Müdigkeit
2. Übergewicht
3. Verschlechterte Mitochondrienfunktion
4. Verschlechtertes Wohlbefinden

Du willst mehr darüber erfahren, wie du dein Dopamin- und Serortoninniveau steigern kannst? Tipps und Hacks findest du in unserem wöchentlichen Power-Hacking Newsletter. 

Wöchentliche Energie-Hacks erhalten

3. NAD+ für eine bessere Power deines Gehirns

Die wohl wichtigste Funktion von NAD+ besteht also darin, die Leistung deiner Mitochondrien zu boosten. Das hat auch immer Einfluss auf die Leistung deines Gehirns, denn auch dort sind viele Mitochondrien angesiedelt.

Genau genommen verbraucht dein Gehirn bereits im Ruhezustand fast ein Viertel der gesamten dir zur Verfügung stehenden Energie. Obwohl dein Gehirn nur 2 Prozent deines gesamten Körpergewichts ausmacht, ist es definitiv der größte Energiefresser, was noch zunimmt, wenn du mentale Leistungen bringen musst oder unter Stress stehst.

Ist dies der Fall, entzieht das Gehirn dem Blut bis zu 90% der darin enthaltenen Glukose. Du siehst also, wie essentiell die Energiebereitstellung besonders für dein Gehirn ist.

Das Ergebnis aus diesem hohen Energiebedarf ist, dass in deinem Gehirn eine extrem hohe Dichte an Mitochondrien ist. Zahlreiche Studien haben sich mit dem Zusammenhang von NAD+ und der mentalen Leistungsfähigkeit beschäft.

Die Studie des Department of Neurology der University of California fand heraus, dass NAD+ einen positiven Einfluss auf die neuronale Reizweiterleitung im Gehirn und damit auf Lern- und Erinnerungsprozesse hat. [2]

Auch in der Suchttherapie hat man sich diese Ergebnisse zu Nutze gemacht. Alkohol nimmt, neben zahlreicher andere Faktoren, nämlich negativen Einfluss auf die Energieversorgung in deinem Gehirn. Auch dort kann die Gabe von NAD+ den Mangel wieder ausgleichen und die Energieversorgung verbessern.

Take-Home-Message #2: Hast du einen Mangel an NAD+, leidet dein Gehirn am meisten. Dieses ist nämlich auf die bestmögliche Funktion der Mitochondrien angewiesen, damit du auch in stressigen Situationen die beste mentale Leistung bringen kannst!

BRAINEFFECT HACK: Manchmal liegt dir Ursache für Unkonzentriertheit nur in einem Nährstoffmangel. Deswegen liefern dir unsere FOCUS Kapseln und unser Think Drink FOCUS NOW die wichtigen Vitamin B5 und B12 als Support für deine mentale Performance.

Jetzt FOCUS entdecken

Jetzt FOCUS NOW entdecken

4. Erhöhe ganz natürlich dein NAD+

Das gute beim Thema NAD+ ist, dass du nicht immer zu NAD+-Supplementen zurückgreifen musst, sondern auch ganz natürlich dein Niveau steigern kannst.

Wenn du auf natürlichem Wege dein NAD+ Level erhöhen willst, solltest du Prozesse in deinem Körper ankurbeln, bei denen eh schon NAD+ gebildet wird.

1. Sport

Der wohl wichtigste Weg dafür ist Sport, denn dabei sind deine Zellen dazu gezwungen möglichst viel Energie zu produzieren und es wird mehr NADH als sonst zu NAD+ umgewandelt.

Dabei musst du dich nicht stundenlang quälen, ein kurzes und intensives Training von 20 Minuten kann bereits ausreichen, um die Produktion des Coenzyms in deinen Mitochondrien zu fördern. Mehr zum Thema Sport & Energie findest du hier.

2. Ketogene Diät

Ein weiterer Weg zu mehr NAD+ und einer verbesserten Funktion der Mitochondrien kann eine ketogene Ernährung sein. Bei der rein auf gesunden Fetten basierende Ernährungsweise verzichtest du nahezu komplett auf Kohlenhydrate und tust damit der Gesundheit deiner Zellen etwas Gutes.

Nicht nur, dass die Fette für dich der stabilere und gesündere Energielieferant sind, sie sorgen auch dafür, dass weniger freie Radikale gebildet werden, die Zellkraftwerke angreifen.

3. MCT Öl

Du hast noch nie von MCT-Öl gehört? Dann wird es aber Zeit, denn das Öl ist, besonders bei einer ketogenen Ernährung das Mittel deiner Wahl. 

BRAINEFFECT ROCKET C8 enthält zu 100 % Caprylsäure, die von deinem Körper direkt in Ketonkörper umgewandelt wird. Durch MCT-Öle mit einem 100% C8 Anteil kannst du die Vorteile der ketogenen Diäten nutzen ohne jeden Tag Keton leben zu müssen. 

Jetzt ROCKET C8 entdecken

4. Dopaminlevel erhöhen

NAD+ ist eng verknüpft mit deinem Dopaminlevel. Wie du dieses erhöhen kannst? Bist du erfolgreich oder hast eine Aufgabe gelöst, wird Dopamin ausgeschüttet.

Nimm die also immer wieder neue Ziele vor, die du erreichen möchtest und feiere auch jeden Teilerfolge. Studien zeigen, dass alleine das "Abhacken" von To-Do Listen unser Dopamin-Level leicht erhöhen kann. Warum? Wir lieben es Sachen fertig zu machen.

5. Fazit: NAD+

NAD+ ist ein wichtiges Molekühl in deinem Energiestoffwechsel. Für ein Extra-Boost kannst du es supplementieren oder du steigerst natürlich dein NAD+ Level.

Einige Hacks hierfür sind die Ketogene Diät, HIIT-Training oder andere Hacks für mehr Power. Das wichtigste ist bei allem: Mache den ersten Schritt. Komme ins Handeln!

Unser Tipp: Probiere einen ersten Hack bereits Morgen aus. Und nach dem ersten Hack folgt der zweite usw. Gerne begleiten wir dich auf den Weg durch unseren Newsletter, in dem du wöchentlich wertvolle Tipps und Tricks rund um das Thema Energie, Wohlbefinden und mentale Leistungsfähigkeit findest.

Wöchentliche Energie-Hacks erhalten


Die richtige Ernährung ist das A & O für dein Energielevel. Du bist dir nicht sicher, welche Inhaltsstoffe und Produkte die richtigen für dich sind? Du möchtest auf Basis von deinen Zielen eine individuelle Produktempfehlung und Coachingtipps zum Thema Energie? Dann starte jetzt kostenlos unseren Performance Coach.

Jetzt Performance Coach kostenlos starten

6. Quellen

[1] http://www.nature.com/mp/journal/v12/n4/abs/4001949a.html
[2] https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/17127427