Caprylsäure, für die meisten wahrscheinlich bekannter als C8-MCT-Fettsäure, ist ein perfekter Powerlieferant, nicht nur für Ernährungsprofis in der Ketose, sondern für jeden, der effektiv an wertvollen Treibstoff aus Ketonen kommen möchte. Wie genau die Wirkung der Caprylsäure funktioniert, wo die Unterschiede zu den anderen Fettsäuren liegen und wo du das beste C8-Öl kaufen kannst, erfährst du in diesem Artikel.

Was ist Caprylsäure?

Um die Wirkung der Caprylsäure bzw. von C8-Öl zu verstehen, muss man zunächst etwas über den Energiestoffwechsel wissen. Die Caprylsäure gehört zu der Stoffgruppe der sogenannten MCT Fettsäuren, was für Öle mit mittellangen Fettsäuren steht. Am häufigsten sind diese Fettsäuren in Pflanzenfetten wie Kokosöl oder Palmöl enthalten.

Die mittelkettigen Fettsäuren, wie zum Beispiel Caprylsäure, haben gegenüber langkettigen Fettsäuren einige Vorteile in Bezug auf ihre Wirkung. Besonders vorteilhaft ist, dass Caprylsäure gut verdaut werden kann und dein Gehirn mit Power versorgen kann. Im Gegensatz zu normalen Fetten wird Caprylsäure nicht im Darm über mehrere Schritte in freie Fettsäuren abgebaut, sondern bildet in der Leber direkt Ketone.

Das aufgenommene MCT-Öl umgeht also die Verstoffwechslung in der Galle und dem Darm und kann so sehr effektiv als Powerträger zu deinem Gehirn gelangen. Die Fettsäure wird schließlich in den Mitochondrien abgebaut, wo ATP, also Zellenergie, entsteht.

Eine Studie des National Institutes of Health in Baltimore hat herausgefunden, dass eine ketogene Ernährung, also eine auf Fetten als Energielieferant basierende Ernährung, aber noch weitere Vorteile hat.

MCT Öl aus Kokosnüssen

Die Wirkung von Caprylsäure

Jeder kann von den Vorteilen der auf Fetten basierenden, ketogenen Ernährung profitieren. Wusstest du, dass das Gehirn, die aus Ketonen stammende Power, optimal verwerten kann?

Ketone werden nämlich mit einer verbesserten mentalen Leistungsfähigkeit in Verbindung gebracht und dein gesamter Denkapparat soll kontinuierlicher mit Treibstoff versorgt werden. Ketone können deinem Körper also eine stabilere und vor allem auch bessere Powerquelle bieten. Warum das so ist? Das konnte die Studie des Departments of Nutrition der Cleveland University zeigen. Sie zeigte, dass Ketone mehr von dem Endprodukt ATP liefern.¹

ATP entsteht im Energiekreislauf deines Körpers, dem so genannten Citratzyklus, und in diesem wird entweder Fett oder Kohlenhydrate zu Energie umgewandelt. Die Ketone aus Fetten sind deshalb oftmals die effektiven Powerlieferanten, weil sie problemlos und in weniger Umwandlungsschritten zu nutzbarer Power transformiert werden können. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass der Körper bei der Bildung von Ketonen kein Insulin benötigt. Im Vergleich dazu schießt der Insulinspiegel bei der Umsetzung von Kohlenhydraten in die Höhe und versorgt dich so kurzzeitig mit Treibstoff.

Danach fällt er allerdings drastisch ab und du gerätst in ein Leistungstief. Dieses Leistungstief entsteht nicht, wenn du dich auf Ketone als Nahrungsquelle konzentrierst. Dich interessiert das Thema rund um die ketogene Ernährung und du willst noch mehr darüber erfahren? Dann kannst du die wichtigsten Fakten in dem Artikel über die sogenannte Ketose nachlesen.

Die Fettsäure hat des Weiteren eine schützende Funktion auf die Neuronen und soll gegen die Symptome von Alzheimer und Demenz wirken.² Damit wird diese Ernährungsweise und die Caprylsäure auch für ältere Menschen interessant. Im Alter scheint das Gehirn schlechter in der Lage zu sein, Glukose als Energieträger zu verwerten. Hier kommt die Caprylsäure ins Spiel, denn sie soll von dem Gehirn auch im Alter noch sehr gut als Powerquelle angenommen werden.

PET-Scans einer im European Journal of Clinical Nutrition veröffentlichten Studie zeigen, dass die Hirnregionen bei Alzheimerpatienten, die Ketone aus Caprylsäure besser als Treibstoffquelle aufnehmen können.³ So wechselt das Gehirn einfach von Kohlenhydrate auf die Ketone um. Diese höhere Energiedichte, die die Ketone besitzen, ist damit natürlich auch für Sportler interessant, denn diese sind auch auf eine bestmöglichst optimierte Treibstoffversorgung für Körper und Geist angewiesen. Deshalb befasst sich die Forschung aktuell auch viel mit dem Zusammenhang von Sport und den Ketonen, die aus Caprylsäure entstehen.

Warum Caprylsäure die beste MCT-Fettsäure ist

Wenn es um die Frage geht, welches Öl die beste Verwertbarkeit für den Körper besitzt und dir so die optimalste Treibstoffquelle liefert, muss man beim Kaufen genau hinschauen und unterscheiden. Denn nicht jedes MCT Öl ist auch wirklich effektiv. MCT Öl ist dafür bekannt, dass es den Körper sehr gut mit Power versorgen kann. Aber nicht alle mittelkettigen Fettsäuren, die es als Öl zu kaufen gibt, sind gleich gut, weil nicht alle Fettsäuren gleich gut in Ketone umgewandelt werden können. Rufen wir uns den wichtigsten Punkt also noch einmal in Erinnerung.

Die Qualität und Wirksamkeit einer MCT-Fettsäure wird mit der Umwandlungsrate in Ketone bewertet. Je mehr Ketone und damit Power produziert werden kann, desto besser und vorteilhafter. Die wohl wertvollste Fettsäure scheint hier die Caprylsäure zu sein. Eine neue Studie die auf dem ISSFAL Congress in Kanada vorgestellt wurde, konnte jetzt deutlich machen wie viel besser und schneller die Caprylsäure im Vergleich zu anderen Ölen ist. Bei der Studie wurde die Wirkung der getesteten Öle, C8, C10, und Kokosöl untersucht und geprüft, wie viele Ketonkörper im Blut nach der Einnahme gebildet wurden.

Die Ergebnisse waren eindeutig.⁴ Die Caprylsäure hat stets die meisten Ketonkörper gebildet. Das beste an der ganzen Sache ist, dass belegt werden konnte, dass durch die Einnahme von C8 Caprylsäure immer Ketonkörper gebildet werden können - unabhängig von der Ernährungsweise. Diese wissenschaftliche Erkenntnis ist extrem spannend, weil sie zum ersten Mal zeigt, dass auch Menschen, welche sich “normal ernähren”, d.h. moderat Kohlenhydrate zu sich nehmen, von den Energievorteilen der Ketone profitieren können. Fazit der Studie: Damit besitzt C8-Öl die beste Wirkung als Powerlieferant und kann bei jedem Menschen seine Wirkung entfalten.

 

MCT-Öl als bester Energielieferant

Den zweiten Platz machte ein gemischtes MCT Öl aus C8 und C10 und auf dem letzten Platz landete das Kokosöl. Denn das natürliche Kokosöl enthält ein Gemisch aller MCT Öle, wobei in Kokosöl beispielsweise nur 6% der wertvollen Caprylsäure enthalten sind. Damit erübrigt sich die Frage, welches Öl nun das Beste ist. Der Grund dafür liegt einfach in der optimalen Verwertbarkeit für den Körper und auch in der angenehmen Einnahme.

Vergleicht man damit die anderen mittelkettigen Fettsäuren, schneiden diese im Vergleich nicht so gut ab. Capronsäure, oder auch C6, ist sehr unbeliebt denn es schmeckt faulig und sorgt nicht selten bei den Anwendern für Magenschmerzen. Deshalb sollte möglichst darauf geachtet werden, dass das gekaufte Öl kein C6 enthält. Auch die Caprinsäure, genannt C10, kann nicht mit der Caprylsäure mithalten. Grund dafür ist, dass sie etwas langsamer verstoffwechselt wird.

Häufig werden MCT Öle mit C10 und C12 gestreckt, da sich so ein günstigeres Produkt herstellen lässt. Dafür sind diese MCT Öle euch deutlich weniger effektiv. Das konnte in einer Studie der McMaster University in Kanada belegt werden.⁵ Dabei wurden ebenfalls die genannten unterschiedlichen Öle im Vergleich getestet. Heraus kam auch hier, dass reines C8-Öl die meisten Ketonkörper im Blut produziert hat. Deshalb ist das C8-Öl auch am wertvollsten.

Take-Home-Message: Auch Kokosöl und C6 bzw. C10 sind gesunde Fette, doch keines hat so eine gute Wirkung, wie das reine C8-Öl. Studien haben gezeigt, dass C8 die meisten Ketone bilden kann.

Mehr Energie

ROCKET C8 (500 ml)

24,90 €
Inkl. 7% MwSt.

KETOGENE Energie für Ernährungsprofis

  • Aus 100 % Caprylsäure (C8 MCT Öl)
  • ketogenen Energi
  • Geschmacks- und geruchsneutral
  • Hergestellt in Deutschland
  • Größe: 250ml oder 500ml

Wie nehme ich Caprylsäure richtig ein?

Wie häufig sollte man die Caprylsäure verwenden und wie ist sie einzunehmen? Wie oft bzw. wann du das C8-Öl am Tag nimmst, hängt ein bisschen von deiner anderweitigen Ernährung ab. Du bist bereits ein Keto-Profi und befindest dich komplett in der Ketose? Dann brauchst du definitiv mehr von der Caprylsäure als Powerspender, damit du den ganzen Tag ausreichend mit Treibstoff versorgt bist.

Zu Anfang reicht in der Regel ein Teelöffel des Öls pro Tag. Je mehr du dich ketogen ernährst, desto mehr solltest du deine tägliche Dosis C8-Öl anpassen und erhöhen, dies ist aber immer auch eine individuelle Frage. Insgesamt sollte deine Tagesmenge 3 Esslöffel jedoch nicht überschreiten. Häufig kommt auch die Frage nach Nebenwirkungen auf. Da es sich um ein rein pflanzliches Produkt handelt, sind keine Nebenwirkungen bekannt. Worauf jedoch unbedingt geachtet werden sollte, ist die Tagesdosis. Diese sollte nicht überschritten werden, sonst können Magenschmerzen und eine abführende Wirkung die Folge sein.

Kleiner Tipp:  Am besten startest du direkt am Morgen mit der Einnahme, um über den Tag von der Caprylsäure profitieren zu können. Das schöne dabei ist, dass die Caprylsäure nicht in Form einer Kapsel eingenommen werden muss und geschmacksneutral ist, wodurch sie sich sehr gut in die unterschiedlichsten Getränke und Speisen einarbeiten lassen. Ob morgens in deinem Smoothie oder Kaffee, da sind dir keine Grenzen gesetzt. Im Folgenden haben wir für dich das Rezept von unserem Lieblings-C8-Getränk Bulletproof Coffee vorbereitet, das Trend-Getränk unter Biohackern und Fans der ketogenen Diät. Super schnell und leicht zuzubereiten und garantiert die Treibstoffladung, die du am Morgen brauchst:

  • 1 Tasse Kaffee - Koffein am Morgen macht dich wach und mental leistungsfähig für einen guten Start in den Arbeitstag.

  • 1-2 EL ROCKET C8 - MCT-Öl ist der Haupt-Powerlieferant für eine stabile und schnelle Treibstoffversorgung deines Gehirns.

  • 1-2 EL Butter - neben der Caprylsäure ist die Butter der zweite Treibstofflieferant in deinem Bulletproof Coffee und enthält die für deinen Gehirnstoffwechsel so wichtige Omega-3 Fettsäure.

Wo kann ich Caprylsäure kaufen?

Dich hat die Caprylsäure genauso überzeugt wie uns und du fragst dich, wo du diese am besten kaufen kannst? Dafür musst du noch nicht einmal in die Apotheke laufen oder irgendwelche Kapseln einnehmen. BRAINEFFECT ROCKET C8 enthält zu 100 % reine Caprylsäure C8, die dich optimal mit Power versorgen kann. Gewonnen wird das konzentrierte ROCKET C8 aus natürlichem Kokos-, Palm- und Rapsfett und die enthaltenen mittelkettigen Fettsäuren können in deinem Körper in Power umgesetzt werden. Grundsätzlich solltest du beim Kauf darauf aufpassen, auch nur reine Caprylsäure auszuwählen. Viele unterschiedliche Produkte enthalten Mischungen aus C10 und C8, die weniger effektiv sind. Nicht so BRAINEFFECT ROCKET C8, dass nur reine Caprylsäure enthält.

Erfahrungen von Testern des BRAINEFFECT ROCKET C8 Öl berichten vor allem von einem deutlich erhöhten Powerlevel, die sich nach der Einnahme des Öls in Energieschüben äußern. Die meisten Erfahrungen basieren nicht nur auf der Einnahme von ROCKET C8, sondern auf einer komplett ketogenen Ernährung. Wer seine Ernährung einmal umgestellt hat und sich in der Ketose befindet, dem steht konstante Power zur Verfügung ohne Einbrüche. Egal welche Herausforderung vor dir liegt, ob mentaler oder körperlicher Art, Ketone können dich einfach mit Fuel versorgen! Du willst auch mehr Power? Probier es doch einfach aus und erleichtere dir den Start durch das ROCKET C8 von BRAINFFECT.

 

Studien
1. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23852511
2. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC2367001/
3. http://www.nature.com/ejcn/journal/v67/n8/full/ejc%20n2013116a.html#aff1
4. https://ketosource.co.uk/caprylic-acid-c8/
5. http://cdrv.csss-iugs.ca/cdrv/data/files/Symposium/Program_International_Symposium_CdRV-CAG2016.pdf

Merken

Merken

Merken

Merken