Licht ist ein entscheidender Faktor, wenn es um dein Energielevel, dein Wohlbefinden und deine Gesundheit geht. Besonders im Winter fehlen die sonnenreichen Stunden und der Körper ist einfach mit Licht unterversorgt. Wir haben für dich 5 Licht Hacks zusammengestellt und verraten dir, wie du welches Licht am besten für dich nutzen kannst.

Licht Hack # 1: Sonnenlicht

Klingt zunächst simpel, aber das natürliche Sonnenlicht ist tatsächlich der beste Lichtlieferant. Dabei ist es in deinem Körper besonders für zwei Sachen wichtig, nämlich für die Funktionstüchtigkeit deiner Mitochondrien durch die Produktion von Vitamin D und für die Ausschüttung von Endorphinen. Besonders in den letzten Jahren wurde viel über die Funktion der Mitochondrien geforscht. Sie sind sozusagen die Kraftwerke deines Körpers und für die Umwandlung von Energie verantwortlich. Diese kleinen Kraftpakete erzeugen die zelluläre Energie, die deinen Körper am Laufen hält und zwar in Form von Adenosintriphosphat (ATP). Dein Gehirn und Herz enthalten die höchste Anzahl an Mitochondrien, ca. 5-10 Mal so viele pro Zelle wie im restlichen Körper. Eine Studie der Virginia Commonwealth University School of Medicine fand heraus, dass bei Patienten, die unter einer Depression leiden, eine verringerte Aktivität der Mitochondrien besteht. (Studie 1) Das Gefühl von Antriebslosigkeit und eine verringerte Leistungsfähigkeit sind eng mit der Arbeit der Mitochondrien verbunden. Was das Sonnenlicht damit zu tun hat? Dieses stimuliert den Mitochondrien-Stoffwechsel und kann so das Energielevel anheben. Außerdem ist Sonnenlicht für die Produktion von Vitamin D essentiell. Unter deren Einstrahlung wird in deiner Haut das kostbare Vitamin D3 gebildet, welches für dein Wohlbefinden und ein starkes Immunsystem benötigt wird. Häufig werden in Büros und Gebäuden weiße LEDs und Leuchtstoffröhren verwendet, die nicht das gleiche Lichtspektrum wie die Sonne besitzen und somit auch nicht zur Vitamin D Produktion beitragen können. Bei vielen Arbeitnehmern kommt es daher auch im Sommer zu einem Vitamin D Mangel. Das Sonnenlicht ermöglicht also, im Gegensatz zu den meisten künstlichen Lichtern, die Bildung von Vitamin D im Körper. Als drittes und letztes regt die Sonne die Ausschüttung von Endorphinen und das Glückshormon Dopamin an. Dein Gehirn wird mit einem Cocktail aus körpereigenen Opiaten und Neurotransmittern geflutet, die dafür sorgen, dass du dich entspannst und dich einfach besser fühlst. Je höher dein Dopaminspiegel ist, desto höher ist auch dein Wohlbefinden und deine Motivation. Mehr über das Glückshormon Dopamin, erfährst du auch in diesem Artikel.

Licht Hack # 2: UVB-Licht

Gerade im Winter ist es schwierig, regelmäßig in die Sonne zu gehen. Hier kommt der zweite Licht Hack ins Spiel. UVB-Lampen und auch das Solarium haben ein höheres Lichtspektrum als die meisten anderen Lampen und haben damit ähnliche Kräfte wie das Sonnenlicht. Dabei sollte man aber bei einem Lampenkauf oder einem Solariumbesuch genau hinschauen und auf die Kennzeichnung “UVB-Strahlung” achten. Im Gegensatz zu der schnell bräunenden UVA-Strahlung, ist UVB-Strahlung ausschlaggebend für die Synthetisierung von Vitamin D in der Haut und löst die Produktion des glücklich machenden Neurotransmitters Dopamin aus. Setzt du dich 2 Mal die Woche, für 10 Minuten einer UVB-Lampe oder einem UVB-tauglichen Solarium aus, reicht dies bereits aus, um die beschriebenen Vorteile zu erzeugen. Auch im Büro kannst du dir ganz einfach eine Tageslichtlampe aufstellen und musst dir keine Sorgen mehr um deine Vitamin D Versorgung machen.

Licht Hack # 3: Dunkelheit

Bei dem dritten Licht Hack dreht es sich nicht um Licht, sondern um das Gegenteil: völlige Dunkelheit. Diese ist vor allem für deine Augen wichtig, wenn es um den Schlaf-Wach-Rhythmus deines Körpers geht. Und das funktioniert so. Deine Augen enthalten zahlreiche Lichtrezeptoren, die keine Rolle für deine Sehfähigkeit spielen, sondern Einfluss auf deinen Schlaf-Wach-Rhythmus, den sogenannten Circadianen-Rhythmus nehmen. Dieser reguliert die Hormonproduktion deines Körpers und bestimmt beispielsweise durch die Ausschüttung des Hormons Melatonin, dass du einschläfst. Hast du Abends aber immer noch Lichtquellen an, kann dein Körper dadurch irritiert werden und dein natürlicher Rhythmus gerät durcheinander. Je dunkler der Raum, desto besser wirst du schlafen.

Licht Hack # 4: Blaues Licht

Befreie dich und deine Räume von weißen LEDs und Leuchtstofflampen. Diese Lampen enthalten andere Lichtfrequenzen als die des Sonnenlichtes, die dein Körper und dein Gehirn benötigen. Sie haben also keine Vorteile für deine Vitamin D und Hormonproduktion. Gleichzeitig haben sie noch einen weiteren Nachteil. Diese Lampen, genau wie die meisten Laptops, Fernsehgeräte und Handys, strahlen ein blaues Licht aus. Dieses Lichtspektrum wirkt anregend auf deinen Körper und macht wach. Deshalb ist blaues Licht auch ein Schlafkiller und sollte nicht mehr vor dem Schlafengehen konsumiert werden. Fernseh schauen und auf dem Smartphone lesen im Bett sind also definitiv ein Tabu, wenn es um eine gute Schlafqualität geht. Falls du dieses Phänomen kennst und mehr darüber erfahren willst, wie blaues Licht dir den Schlaf raubt, kannst du alles Wichtige darüber in diesem Artikel nachlesen.

Light Hack # 5: Vitamin D3⁺ Oil

Wenn man die Sonnenstunden im Winter mal wieder an einer Hand abzählen kann, dann sind flüssige Sonnenstrahlen eine gute Alternative. Das BRAINEFFECT Vitamin D3⁺ Oil enthält Sonnenlicht im übertragenen Sinn, nämlich Vitamin D und Vitamin K2 zur Stärkung des Immunsystems und zur Verbesserung des Wohlbefindens. Wer zu wenig in der Sonne ist, kann also einen Ersatz über die Ernährung finden. Das Vitamin D regt das Wohlfühlhormon Serotonin im Gehirn an, das Öl wirkt leistungssteigernd auf deine mentale Performance und K2 verbessert die Calcium-Verarbeitung deines Körpers. Dieses ist essentiell für die Nervenleitgeschwindigkeit in deinem Gehirn.

Studien

1. http://www.science20.com/news_articles/large_study_implicates_mitochondria_in_depression-156587

Merken

Merken