Ginkgo biloba ist eine der wirksamsten Pflanzen, wenn es um die Verbesserung der Konzentration und der mentalen Performance insgesamt geht. Das ist aber noch nicht alles. Gleichzeitig unterstützt die Pflanze nicht nur das Gedächtnis, sondern wirkt auch gegen Stress. Wie das genau funktioniert, wie die Anwendung und Nebenwirkung von Ginkgo ist und wo du den Mental-Booster am besten kaufen kannst, all diese Informationen liefert dir dieser Artikel.

Was ist Ginkgo biloba?

Du hast noch nie von Ginkgo biloba gehört? Dann wird es aber dringend Zeit, denn der Extrakt aus den fächerförmigen Blättern des Baums besitzt zahlreiche Wirkungskräfte auf deine körperliche und mentale Leistungsfähigkeit. Der riesige Baum, der vor allem in China weit verbreitet ist, ist einer der ältesten Pflanzenarten überhaupt. Seit fast 300 Millionen Jahren existieren Vorfahren des Baumes auf der Erde. In zahlreichen Ländern, besonders aber in Asien, ist der Baum jeher bekannt als ein Symbol für Energie, Kraft und ein langes Leben. Auch bekannt unter dem Namen Fächerblattbaum, dem die Pflanze ihren Namen aufgrund ihrer Blattform verdankt, ist er leicht anhand seiner silbrigen Samenhülle zu erkennen. Wer schon einmal einen Spaziergang durch Berlin gemacht hat, wird dem Ginkgobaum dort sehr wahrscheinlich begegnet sein. In der Hauptstadt besitzt Ginkgo eine langjährige Tradition als Straßenbaum, da er extrem resistent gegen Autoabgase und Streusalz ist.

Das ist aber lange nicht alles, was den Ginkgobaum so besonders macht. In der Medizin bzw. Pflanzenheilkunde weiß man schon lange um die Wirkungskraft der Blätter. Nun werden aber nicht die Blätter des Ginkgo biloba direkt verwendet, sondern sie werden zu einem wirksamen Extrakt verarbeitet. Das hat vor allem zwei Gründe: Da die wirksamen Inhaltsstoffe von Ginkgo-Blättern nur schwer wasserlöslich sind, kann der Organismus diese nur sehr schwer verwerten. Darüber hinaus kann der direkte Verzehr der Ginkgo-Blätter schädlich sein, da dass Blatt noch zahlreiche weitere Stoffe enthält, die Allergien hervorrufen können. Der Extrakt vom Ginkgobaum enthält daher nur die wirksamen und gesundheitsfördernden Inhaltsstoffe und zwar in hoher Konzentration.

Take-Home-Message #1: Ginkgo biloba besitzt in asiatischen Ländern eine lange Tradition als Heilpflanze. Dort weiß man schon lange, dass Ginkgo biloba den Körper resistenter gegen Stress macht und zugleich die mentale Performance verbessert.

Die positive Wirkung von Ginkgo auf das Gehirn

Ginkgo biloba, bzw. der Extrakt der Pflanze, ist vor allem für seine konzentrationssteigernde Wirkung bekannt. Der Grund dafür liegt darin, dass Ginkgo biloba die Durchblutung im Gehirn verbessert. Dabei spielt das Blut im Gehirn eine extrem wichtige Rolle, denn die roten Blutkörperchen transportieren alle möglichen Moleküle durch den Körper. Unter anderem auch Mikronährstoffe und vor allem Sauerstoff, der zu den Nervenzellen im Gehirn transportiert wird. Dieser Prozess ist essentiell, damit die Nervenzellen richtig arbeiten können und die Reiz- und Informationsweiterleitung im Gehirn optimal abläuft. Wenn die Durchblutung im Gehirn schlecht ist, leidet auch deine Konzentration bzw. deine gesamte mentale Leistungsfähigkeit. Ginkgo biloba hat noch einen weiteren Effekt. Durch die verbesserte Durchblutung, werden auch die Kraftwerke der Zellen mit mehr Mikronährstoffen versorgt. Diese Kraftwerke tragen den Namen Mitochondrien und können durch eine verbesserte Durchblutung mehr Energie produzieren, die dann deinem Gehirn zur Verfügung steht. Das konnte kürzlich eine Studie der University of Northumbria in England belegen.¹

Die aufmerksamkeitssteigernde Wirkung von Ginkgo biloba wird in dieser randomisierten, doppelblinden Placebo-kontrollierten Studie gezeigt. Dabei erhielten 20 Probanden 120 mg, 240 mg oder 360 mg Ginkgo-Extrakt. Die kognitive Leistung wurde vor der Einnahme und eine, zweieinhalb, vier und sechs Stunden danach anhand eines Computertests ermittelt. Die Verbesserungen durch die beiden höchsten Dosierungen wirkten sich auch noch auf die Leistungen sechs Stunden nach der Einnahme aus. Damit hat die Studie nicht nur belegt, dass Ginkgo biloba tatsächlich wirkt, sondern hat gleichzeitig auch noch die richtige Dosierung ermittelt. Darüber hinaus wird Ginkgo wegen seiner Wirkung manchmal auch zur Behandlung von Demenz eingesetzt.

Take-Home-Message #2: Ginkgo-biloba-Blätter haben eine positive Wirkung auf deine Gehirnleistung, da es dieses mit mehr Sauerstoff und Mikronährstoffen versorgt. Das wirkt sich positiv auf die Energieversorgung deines Gehirns aus, wodurch sich deine Konzentrationsfähigkeit deutlich erhöht.

Ginkgo biloba

Die Wirkung von Ginkgo biloba gegen Stress

Ginkgo-biloba-Blätter haben aber nicht nur eine positive Wirkung auf deine Konzentration, sondern können auch gegen Stress wirken. Wie das funktioniert? Eine Studie des Laboratory of Pharmacological Neuroendocrinology in Bratislava hat sich genauer mit der stressreduzierenden Wirkung von Ginkgo beschäftigt.² Diese randomisierte, doppelblinde, Placebo-kontrollierte Studie beschreibt die vielseitigen positiven WIrkungen von Ginkgo. 70 junge Menschen zwischen 20 und 30 Jahren erhielten eine einmalige Dosis von 120 mg Extrakt. Der Blutdruck der Ginkgo-Gruppe war nach einer Stresssituation geringer als bei Placebo-Gabe. Zudem senkte Ginkgo die Konzentration von freiem Cortisol im Speichel. Das ist insofern wichtig, weil Cortisol, auch genannt das Stresshormon, bei chronischem Stress extrem schädigen kann. Ist zu viel von dem Hormon in deinem Körper vorhanden, kann es sowohl zu psychischen, als auch körperlichen Krankheiten kommen, wie z. B. Bluthochdruck, Schlaflosigkeit und einem schwachen Immunsystem. Besonders dein Gehirn leidet aber unter einem hohen Cortisolspiegel, wie eine Studie des Department of Biological Sciences der Stanford University nun herausfand.³ Die Ergebnisse der Studie zeigten, dass die Nervenzellen im Gehirn unter dem Cortisol leiden, da sie durch das Hormon gewissermaßen überstimuliert werden. Die Zellen altern dadurch schneller bzw. die Neubildung wird gehemmt, was wiederum Konzentrationsschwierigkeiten bis hin zu Gedächtnisverlust zur Folge führen kann.

Des Weiteren gibt es noch eine andere interessante Wirkung der Blätter von Ginkgo biloba, die wahrscheinlich den Wenigsten bekannt ist und ebenfalls mit dem Cortisolspiegel in Verbindung steht. Eine Studie der University of HongKong fand heraus, dass Ginkgo auch den Trainingseffekt bei Sportlern verbessern kann⁴. Wichtig dabei ist zu wissen, dass Ginkgo dies nicht alleine kann, sondern nur in Kombination mit einem weiteren Pflanzenstoff, nämlich Rosenwurz. Rosenwurz ist eines der wirksamsten adaptogenen Kräuter und für seine harmonisierende und stressreduzierende Kraft auf den Körper bekannt. Die Studie der University of HongKong ergab nun, dass Rosenwurz und Ginkgo zu einem verbesserten Trainingseffekt bei Sportlern führen können, indem sie den Cortisolspiegel absenken und vor Müdigkeit bewahren. Dies fand diese Studie an 70 gesunden jungen Männern heraus. Die Probanden erhielten über sieben Wochen entweder vier Kapseln Ginkgo-Rosenwurz (je 270 mg) oder ein entsprechendes Placebo-Präparat. Davor und danach wurden Ausdauer und Testosteron sowie Cortisol im Blutplasma gemessen. Bei der Placebogruppe stieg der Cortisolspiegel während des Ausdauertests an, während er bei der Ginkgo-Gruppe konstant blieb. Indem Ginkgo also die Cortisolfreisetzung nach der Belastung reduziert, kann der Körper leichter Muskelgewebe aufbauen und so den Trainingseffekt verbessern. Der Grund dafür liegt darin, dass Cortisol ein kataboles Hormon ist und den Abbau von Muskelgewebe fördert. Indem Ginkgo diesen Prozess reduziert, wird dein Training einfach effizienter.

Take-Home-Message #3: Studien haben gezeigt, dass Ginkgo-Extrakt, wenn es vor körperlichen oder mentalen Stresssituationen eingenommen wird, die dadurch bedingte Erhöhung des Cortisolspiegels verhindern bzw. reduzieren kann und so deine mentale und körperliche Leistungsfähigkeit verbessert!

Die Vorteile von Ginkgo biloba auf einen Blick

1. Ginkgo verbessert deine mentale Leistungsfähigkeit.
2. Ginkgo senkt Blutdruck und Cortisolausschüttung bei Stress. 
3. Ginkgo verbessert den Trainingseffekt bei Sportlern.

Konzentration

FOCUS

28,90 €
Inkl. 7% MwSt.

MENTALE POWER, wenn es drauf ankommt

  • Mit Vitamin B5 für die Konzentration
  • Innovative Wirkstoffformel aus Brahmi, Ginkgo und Citicolin
  • Vegan, gluten- und laktosefrei
  • Ohne Koffein
  • 1 Monatspack

Die richtige Anwendung und Nebenwirkungen von Ginkgo

Ginkgo biloba als Inhaltsstoff kann man grundsätzlich rezeptfrei in Drogerien und Apotheken kaufen, wobei es sich dabei um Supplements in Kapseln oder Tabletten aus Ginkgo-Extrakt handelt. Diese sind zur Anwendung aber nur begrenzt geeignet, denn bei der Wirkstoffzusammensetzung und vor allem bei der Konzentration von Ginkgo biloba wird getrickst. Wie auch schon die Studien gezeigt haben, solltest du bei der Anwendung von Ginkgo extrem darauf achten, dass die richtige Dosis verwenden wird. Ist die Konzentration zu gering, wirkt das Extrakt einfach nicht und du wirst mit Gingko keine positiven Erfahrungen machen. Die Supplements sollen eine Mindestdosis von 100 mg Extrakt enthalten. Auch solltest du bei der Anwendung darauf achten, dass das Supplement für mindestens acht Wochen eingenommen wird, damit es seine ganze Wirkungskraft entfalten kann. Die Nebenwirkungen von Ginkgo-Extrakt sind extrem gering, bzw. treten nur selten auf. Zu möglichen Nebenwirkungen können Magenbeschwerden und Schwindel zählen, die aber nur auftreten, wenn das Supplement in einer extrem hohen Dosis verwendet wird.

Wo kann man Ginkgo biloba kaufen?

Dich haben die zahlreichen Vorteile der Ginkgo-Blätter überzeugt und du willst das Ginkgo-biloba-Extrakt kaufen? Dann solltest du genau darauf achten, das richtige Supplement zu verwenden. Die meisten herkömmlichen Ginkgo-Präparate aus der Drogerie enthalten nur minderwertigen Extrakt bzw. in einer zu geringen Konzentration. Auch ist zu berücksichtigen, dass Ginkgo seine volle Wirkung am besten in Kombination mit anderen Pflanzenstoffen entfalten kann. BRAINEFFECT FOCUS enthält B5 und einmalige Wirkstoffkombination, in der nicht noch weitere Pflanzenstoffe stecken, die deine mentale Performance unterstützen. Probier’s doch einfach mal aus!

Studien
1. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/11026748
2. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/12369732
3. http://www.jneurosci.org/content/10/9/2897
4. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/m/pubmed/19568709/

Merken

Merken