Sicher gehört körperliche Fitness bereits fest zu deinem Alltag. Hast du denn schon mal was von Esport gehört? Mit rasendem Tempo ist das professionelle Videospielen auf Turnieren und Meisterschaften gerade im Kommen. Wir befragten dazu den Sportpsychologen des FC Schalke 04 Esports-Teams. Worum es beim Esport wirklich geht, wie die Turniere ablaufen und welche wichtige Rolle dabei die mentale Performance der Gamer spielt, erfährst du hier! 

1. Du bist neu im Gaming? Dann hier kurz zu den Basics.

Der Esport Bund Deutschland e.V. (ESBD) definiert Esport (Electronic Sport) wie folgt: „eSport […] ist das sportwettkampfmäßige Spielen von Video- bzw. Computerspielen, insbesondere auf Computern und Konsolen nach festgelegten Regeln.“ [1] Dabei treten die Teilnehmer bei Turnieren und Meisterschaften gegeneinander in Teams an. Zu den beliebtesten Esport-Spielen, mit denen Gaming-Stars hohe Preisgelder gewinnen, gehören beispielsweise: Call of Duty, StarCraft, Counter-Strike und League of Legends. Auch FIFA ist im Esport sehr beliebt. Es gibt viele fleißige FIFA-Profis, die sich diesen Traum erfüllt haben und mit dem Spielen von FIFA ihr Geld verdienen. So wird bei den Profi-Gamern Hobby zum Beruf.

In Esport-Bereich gibt es zwar noch keinen übergreifenden Dachverband wie im Fußball die UEFA, dafür aber mehrere Esport-Ligen: ESL (Electronic Sports League), MLG (Major League Gaming)  und der ESWC (Electronic Sports World Cup). Dabei ist die ESL mit beinahe 2 Millionen Spielern die größte Sports League im Esport weltweit. Interessant ist, dass jede Liga ihren eigenen Ablauf hat, was auch die Qualifikationen umfasst. In Teams aus mehreren Top-Spielern treten die Teilnehmer dann gegeneinander im sogenannten Multiplayer-Modus im Match an.

In Deutschland steigt die Zahl der Bundesligisten, die ihre eigene Esport-Abteilung gründen. Bisher zählen zu diesen deutschen Esport Teams: Schalke 04, VfL Wolfsburg, 1. FC Nürnberg, VfL Bochum, VfB Stuttgart und RB Leipzig.

2. Die rasante Professionalisierung vom Esport. Was gehört dazu?

In den USA und in Asien wächst der Markt für Esport besonders schnell. Die Zahl der Esport-Events steigt und die Preisgelder gehen dabei auch in die Höhe. Doch der Esport in Deutschland erfreut sich auch immer größerer Beliebtheit. Deutsche Esport-Teams füllen ganze Arenen mit jubelnden Fans, welche die Profi-Sportler tatkräftig unterstützen. Sie sorgen so für eine besondere Atmosphäre bei jedem Event. Die Fans und die Energie in der Arena machen den Sport so lebendig und greifbar, dass dadurch Tausende Zuschauer zu Wettkämpfen kommen und regelmäßig für ausverkaufte Arenen sorgen.

Die Teammitglieder pushen sich dabei bei jedem Wettkampf, um weiter voranzukommen und zu gewinnen.

Es bleibt spannend. Die Professionalisierung des Esports in Deutschland schreitet mit großen Schritten voran. Bereits in Asien beispielsweise hat das Asiatische Olympische Komitee den Sport  mittlerweile ins Programm für die Asienspiele aufgenommen. So wird es im Jahr 2022 das erste Mal in der Geschichte auf einem virtuellen Spielfeld beim Esport Olympia bei den Asia Games um Olympisches Gold für die Teams gehen [2].

Durch diese Professionalisierung auf hoher Ebene werden auch die Themen mentale Leistung und Ernährung immer wichtiger. Ein Großteil der professionellen Teams hat eigene Teammanager, Sportpsychologen und Ernährungsberater. Das Optimieren des Gamings und der Abläufe in Wettkämpfen ist dabei essentiell.

3. Ohne Fokus geht gar nichts: Die mentale Performance der Esportler

Fokus bewahren und voll konzentriert sein ist Alles im Esport. Die Profi-Spieler zeigen eine extrem kompetitive Einstellung, da sie täglich mehrere Stunden trainieren, sich eine eiserne Disziplin erarbeiten und die komplette Zeit und Kraft in das Spiel stecken. Wie wichtig dabei die mentale Einstellung und das Mindset ist, wird deutlich.

Ist man nicht selbst im Gaming drinnen, verbindet man damit eventuell einfach nur nur das Spielen von Videospielen vor einem Bildschirm. Das steckt aber viel mehr dahinter.

Betrachtet man dazu erstmal die Vorbereitung auf ein wichtiges Match, ist es nicht anders als bei jedem anderen Profisport: Dazu gehört hartes, tägliches Training, was mehrere Stunden dauert. Außerdem Disziplin und die Einhaltung gewisser Routinen. Vor einem Spiel sind die Teilnehmer aufgeregt und es herrscht wie bei jedem Kampf Druck. Im Match gilt es dann, nicht die Nerven zu verlieren, einen kühlen Kopf zu bewahren und den gesamten Fokus auf das Spiel zu setzen. Mehr als 300 Entscheidungen und Bewegungen pro Minute über mehrere Stunden zu treffen und auszuführen, erfordert mentale Höchstleistungen. Es geht um wichtige Faktoren wie Technik, Strategie, schnelle Reaktionszeit, die Verarbeitung von Informationen in Sekundenschnelle und Reflexe für die passende Koordination. Und das alles in einer Zeit von Millisekunden, die wir uns vielleicht gar nicht vorstellen können. Es geht darum, das mentale Potential in dieser Zeit voll abzurufen und sich über einen bestimmten Zeitraum absolut auf das Spiel zu fokussieren. Das ist natürlich mit einer großen Anstrengung und Herausforderung für die Spieler verbunden, was aber am Ende eines Matches unglaubliche Freude und Zufriedenheit bringt.

4. Der Ernährungsguide für Esport: Interview mit Sportpsychologe Fabian Broich

Uns hat natürlich auch Folgendes brennend interessiert: Wie ernährt sich eigentlich ein Esportler? Wie stellt er sicher, dass er alle wichtigen Nährstoffe für seine mentale Performance zu sich nimmt und welche Routinen gibt es dabei?

Das Team des FC Schalke 04 Esports ist gerade erstmals in der Vereinsgesichte ins Finale der EU LCS von League of Legends eingezogen. Wir hatten das große Glück, mit dem teameigenen Sportpsychologen Fabian Broich zu sprechen. Dabei ging es um den Weg zum Erfolg, Esport allgemein, Ernährung sowie die Routinen der Jungs vor dem Match. 

BRAINEFFECT: Habt ihr eine spezielle Ernährungsweise in der Phase der Wettkampfvorbereitung?

Fabian Broich: Vor Wettkämpfen ist der Stress und Druck sehr hoch, was auf die Psyche schlägt. Es ist wichtig, dass durch den Druck keine Verdauungsprobleme auftreten, was davor schonmal vorkam, gerade wenn man einen unruhigen Magen hat. Um Stress für den Magen zu reduzieren, setzen wir auf sehr gut verträgliche Nahrung für den Magen. Dazu gehören frische Smoothies, sehr ausgewogenes Essen, kein Fastfood. Wir haben Listen mit Obst und Gemüse, was den Jungs aus dem Team besonders schmeckt. Damit mental man mental fit ist, muss die Ernährung da auch einfach passen.

Die Jungs hatten vorher noch nicht das Bewusstsein für Essen und die Auswirkung auf die Psyche und Konzentration, was ein riesen Problem war. Jetzt sind gute Fette, gute Kohlenhydrate und ähnliches von großer Bedeutung. Die Wahrnehmung hat sich schon etwas dahingehend geändert, sie ist aber noch nicht dort, wo sie sein müsste.

BRAINEFFECT: Was nehmt ihr kurz vor einem Match zu euch?

Fabian Broich: Die Spiele sind meistens zwischen 18−22 Uhr abends. Zwei Stunden vor dem Match werden wir mit dem Shuttle abgeholt und zwei Stunden davor essen wir. Wichtig sind dabei Lebensmittel mit antientzündlicher Wirkung, um dem Stress entgegenzuwirken und mental fit zu bleiben. Wir essen dann meistens Brokkoli, Ingwer, Zwiebeln mit leicht verdaulichem Fleisch oder Fisch. Dazu gibt es für den Magen gut verträgliche Beilagen wie Süßkartoffeln oder Reis. Der Magen wird durch den Druck und Stress stark beansprucht, deshalb ist eine leichte Kost sehr wichtig, die uns gut mit Energie versorgt.

Kurz vor dem Match dann ist schnelle Energie wichtig. Es gibt dann meistens Smoothies mit Beeren, Bananen oder Riegel. Wir nehmen eine Stunde vor dem Match auch BRAINEFFECT FOCUS mit B5 ein für die Konzentration oder die AWAKE Koffein-Kapseln.

Wenn wir 15 Minuten Pause haben zwischen dem Spiel und der Spielanalyse, sind erneut kurze Kohlenhydrate und damit schnelle Energie sehr wichtig. Dann gibt es meistens Reiswaffeln oder Obst.

Es kann vorkommen, dass die Spieler emotional sehr unausgeglichen sind, sich der Ernährung nicht so bewusst sind und Fast-Food und Energy-Drinks zu sich nehmen. Das ist keine gute Kombi, um mental leistungsstark zu sein und Stress zu reduzieren. Deshalb ist eine ausgewogene Ernährung hier extrem wichtig.

Konzentration

FOCUS

28,90 €
Inkl. 7% MwSt.

MENTALE POWER, wenn es drauf ankommt

  • Mit Vitamin B5 für die Konzentration
  • Innovative Wirkstoffformel aus Brahmi, Ginkgo und Citicolin
  • Vegan, gluten- und laktosefrei
  • Ohne Koffein
  • 1 Monatspack

BRAINEFFECT: Gibt es bestimmte Supplements, die für den E-Sport sehr wichtig sind?

Fabian Broich: Wie schon erwähnt, sind antientzündliche Stoffe sehr wichtig im Esport. Wenn man Druck und Stress vor einem Match hat, helfen Inhaltsstoffe gegen Entzündungen, die uns so dabei unterstützen, mental leistungsfähig zu bleiben. Wichtig dabei sind Omega-3-Fette, VITAMIN-D3 von BRAINEFFECT, GUARD für den Magen, denn es ist super wichtig, den Magen zu schonen. Außerdem bieten uns die Produkte den Vorteil, dass sie super convenient sind. Wenn wir reisen und sich die Umgebung ändert, können wir die Produkte trotzdem super einfach mitnehmen und sind so mit den wichtigsten Inhaltsstoffen vorbereitet auf das Match. Es ist leichter und vor allem schneller, durch die einfache Darreichungsform den Körper in beanspruchenden Situationen mit dem Nötigen zu versorgen. Das ist im Esport sehr wichtig und gut.

Wir fliegen beispielsweise am 6. September 2018 nach Madrid zum Finale und freuen uns, die Produkte als Unterstützung ganz einfach in unserem Gepäck für die Reise dabei zu haben.

Ein weiterer, extrem wichtiger Faktor im Esport ist die emotionale Balance. Wir müssen auf ein gutes Wohlbefinden und eine gute Stimmung achten, was bei so einer kognitiven Anstrengung ausschlaggebend ist. Wir benutzen dafür sehr gerne MOOD von BRAINEFFEFCT, das alle Inhaltsstoffe enthält für die Serotoninproduktion.

Außerdem sind Melatonin und Magnesium sehr wichtig für die Jungs, sowie die Nutzung der Blaulichtbrille, um einen guten Schlaf zu haben.

In einen frischen Smoothie geben wir manchmal Extrakte aus Spirulina, Matcha oder Brokkoli, um eine gute Wirkung zu erzielen. Dabei ist wie schon erwähnt die antientzündliche Komponente sehr wichtig.

Wenn wir ins Fitnesstudio gehen, fließen natürlich wichtige Proteine in die Diät mit ein.

BRAINEFFECT: Was sind eure Essgewohnheiten nach so einem Match?

Fabian Broich: Das kann ganz unterschiedlich sein. Wenn wir nach einem Match am Folgetag noch ein Match haben, ist uns wieder leichte und ausgewogene Kost und gute Energie wichtig. Ist danach kein Match mehr, sind die Jungs da etwas freier. Am Dienstag haben wir einen Cheat-Day, da können sich die Jungs etwas Leckeres wünschen. Wir haben einen Koch mit dem ich mich einmal die Woche zusammen setze und das alles bespreche.

BRAINEFFECT: Welche Rolle spielt anderer Sport in eurem Alltag?

Fabian Broich: Für uns sind Cardio-Sachen sehr wichtig für die Konzentration. Wir spielen manchmal Basketball, Fußball, gehen laufen, Radfahren oder ins Fitnessstudio.

Wir haben nach den Spielen auch eine Fehleranalyse. Dazwischen liegen einige Minuten Pause. Da versuchen mit Übungen mentalen Stress abzubauen, um uns fokussieren zu können.

Die Jungs vertrauen uns in Entscheidungen außerhalb des Spiels. Deshalb sind gut vorbereitete Mahlzeiten mit wichtigen Nährstoffen von großer Bedeutung, genauso wie gut ausgewählte Supplements. Auch hier ist der antientzündliche Faktor im Fokus.

BRAINEFFECT: Was macht ihr, um nach vielen Stunden vor dem Bildschirm trotzdem gut schlafen zu können?

Fabian Broich: Ich habe mit den Jungs Schlafroutinen besprochen. Dazu gehört es, abends nichts Schweres mehr zu essen, etwas Sauerkirschsaft mit Melatonin 30 Minuten vor dem Zubettgehen zu trinken, Blaulichtbrillen zu verwenden, alle elektronischen Geräte im Zimmer auszustellen und natürlich auch zu erklären, warum die Schlafhygiene so extrem wichtig ist. Wir erklären dann den Jungs, welches Produkt sie warum und wann einnehmen und welche Rolle das spielt. 

5. Upcoming Esport-Events 2018

Der September ist da und auf dich warten noch einige spannende Esport Turniere. Vom 08.09.−09.09. findet das Finale der EU LCS in Madrid statt, bei dem die Profi-Gamer im Spiel League of Legends (LoL) gegeneinander antreten. Auch das Team des FC Schalke 04 Esports ist dabei und will seinen Gegner Fnatic im großen Finale bezwingen. Der Gewinner qualifiziert sich dabei für die Esport-Weltmeisterschaft in Korea und vertirtt dort Europa im Game! [3]

Bei der Esport-WM treten dann die 24 besten Mannschaften der Welt im Spiel League of Legends gegeneinander an und kämpfen um die Trophäe. Am 03. November 2018 wird der Gewinner der WM in Incheon den Pokal entgegennehmen.

Wir drücken die Daumen!  Schaut bei den Jungs von Schalke 04 Esports auf jeden Fall vorbei!
Twitter: @S04Esports
Instagram: s04_esports
Facebook: https://www.facebook.com/S04Esports/

Quellen:

[1] https://esportbund.de/esport/was-ist-esport/

[2] https://www.br.de/puls/themen/popkultur/esport-ist-sport-100.html

[3] https://eu.lolesports.com/de/artikel/lcs-finale-in-madrid-mehr-erfahren