Brahmi, oder auch Bacopa monnieri genannt, ist eine uralte Heilpflanze, die schon in der indischen Heilkunde Ayurveda angewendet wurde. Heute gewinnt sie immer mehr an Popularität als Bestandteil einiger Nootropika. Was Brahmi genau ist, wie es wirkt und wo du Brahmi am besten kaufen kannst, erfährst du in diesem Artikel.

Was ist Brahmi?

Brahmi genießt den Ruf als einer der besten Pflanzenstoffe. Die semi-aquatische Pflanze wächst in tropischen Feuchtgebieten und Sümpfen auf der ganzen Welt, besonders beheimatet ist die Pflanze in Süd- und Südostasien, unter anderem in Vietnam und Indien. Erkennen lässt sich die Pflanze an ihren fleischigen und runden Blättern, einer satten grünen Farbe und weißen kleinen Blüten. Die beliebte ayurvedische Pflanze wird schon seit über 3000 Jahren in der indischen Naturheilkunde eingesetzt und ist dort hoch angesehen. Auch wurde Brahmi schon damals vor tausenden von Jahren als Konzentrationsmittel verwendet, besonders dann, wenn Gelehrte und Schüler lange Texte auswendig lernen sollten. Aber nicht nur in der ayurvedischen Heilkunde wird die Pflanze häufig eingesetzt.
Auch Botaniker auf der ganzen Welt nutzen die Blätter der Pflanzen, um Heilmittel verschiedenster Arten zu produzieren. Bis heute hat der Markt rund um Nootropika und Nahrungsergänzungsmittel mit Brahmi als Inhaltsstoff aufgrund seiner Wirkungsweisen stark zugenommen. Diese Wirkungsweisen wurden in zahlreichen Studien erforscht, für therapeutische und medizinische Aussagen
bedarf es aber noch vieler weiterer klinischer Untersuchungen, weshalb noch keine allgemeinen gesundheitsbezogenen Aussagen gemacht werden können.

BEISPIELE AUS STUDIEN: DIE WIRKUNG VON BRAHMI

Die Wirkung der Pflanze (die auch den Namen kleinblättriges Fettblatt trägt) auf die Regulation der Nerven- und Gehirnzellen, die Konzentrationsfähigkeit und mentale Klarheit wurde untersucht. Eine Studie der School of Health and Human Sciences in New South Wales, Australia hat sich mit der Wirkung von Brahmi auf die mentale Leistungsfähigkeit beschäftigt.¹ Dabei haben 136 Testpersonen älteren Jahrgangs, die unter Gedächtnislücken leiden, Brahmi eingenommen. Nach einer 12 wöchigen Testphase stieg die Gedächtnisleistung deutlich an. Besonders bekannt ist Brahmi somit wegen seiner positiven Wirkung auf die Gedächtnisleistung, wenngleich es für allgemein geltende gesundheitliche Aussagen noch weitere klinische Studien bedarf.

Eine andere Studie des Neuropsychology Laboratory der University of Victoria ist nach einem vergleichbaren Forschungsdesign vorgegangen und hat dabei Folgendes herausgefunden.² Bei der Doppelblind Studie wurde der einen Gruppe gesunder Erwachsener ein Placebo gegeben und der anderen Brahmi. Nach 12 Wochen zeigte sich bei der Brahmi-Gruppe eine deutliche Verbesserung in der Verarbeitung von visuellen Reizen, der Auffassungs- und Lernfähigkeit und dem Erinnerungsvermögen. Auch konnte die Studie damit aufzeigen, dass sowohl das Kurzzeit- als auch das Langzeitgedächtnis positiv beeinflusst wurde.

Des Weiteren wurde die Wirkungskraft des Nootropikum auf das Gedächtnis von älteren Leuten unter die Lupe genommen. Die Studie des National College of Natural Medicine in Portland hat sich speziell mit diesem Thema beschäftigt und die Wirkung von Brahmi auf ältere Patienten untersucht.³ Heraus kam, dass sich die gesamte mentale Performance der Testpersonen verbessert hat, was mit Hilfe eines Lerntests überprüft wurde. So kann Brahmi dem natürlichen kognitiven Alterungsprozess entgegen wirken und gegen den Erinnerungsverlust bei älteren Menschen helfen.

Zu guter letzt waren Forscher auf die Wirkung von Brahmi bei Kindern neugierig. Es handelt sich bei Brahmi um einen reinen Pflanzenstoff und so berichtete eine Studie mit Kindern im Alter zwischen 6 und 8 Jahren, dass auch bei ihnen die positive Wirkung anschlägt.⁴ Besonders signifikant war die deutliche Verbesserung der Reaktionszeit der Kinder.Brahmi als Stresskiller

An klinischen Studien für Brahmi und seiner vielfältigen Wirkungen scheint es nicht zu mangeln. So wurde auch die Thematik von Brahmi und Stress näher erforscht. Eine Studie des Department of Phamacology der Banaras Hindu University hat sich mit dem Zusammenhang zu Stress beschäftigt und untersucht, inwiefern Brahmi angstlösend und stressreduzierend sein kann.⁵ Die Studie ergab, dass der Pflanzenstoff ein so genanntes Adaptogen ist. Adaptogene Naturstoffe unterstützen per botanischer Definition den Körper nämlich dabei, resistent gegen Stress zu sein, indem sie dazu beitragen, das Ungleichgewicht des Körpers in der Homöostase wieder zu korrigieren. Die Homöostase wird häufig durch Stress aus dem Gleichgewicht gebracht. Grob gesagt, versteht man unter der Homöostase des Körpers verschiedene Regulationsprozesse in Bezug auf die Körpertemperatur, den Hormonhaushalt, den Blutkreislauf usw. Adaptogene Kräuter besitzen per botanische Definition nun die Kraft, dagegen anzuwirken. Brahmi zählt eben zu diesen Kräutern. Das ist vor allem dann von Vorteil, wenn man täglich mit einem stressigen Büro- oder Lernalltag zu kämpfen hat.

Die richtige Anwendung von Brahmi: Was ist bei einer Einahme zu beachten?

Die Anwendung von Brahmi ist auf mehrere Arten und Weisen möglich, sei es als Kapsel, Pulver oder direkt in ursprünglicher Pflanzenform. In jedem Fall muss darauf geachtet werden, dass die Wirkung erst nach 8-12 Wochen einsetzt und die tägliche Dosierung von 300-500 mg nicht unterschritten werden sollte. Daher darf die Einnahme nicht vor diesem Zeitraum unterbrochen werden, wenn sich die volle Kraft von Brahmi entfalten soll. Die Einnahme als Pulver ist verhältnismäßig aufwendig, denn es muss mehrmals täglich in Verbindung mit einem Glas Wasser eingenommen worden. Erfahrungen mit dem Pulver haben gezeigt, dass vor allem der Geschmack eine Hürde sein kann, denn Brahmi ist ziemlich bitter. Wer es ganz natürlich mag, kann sich auch direkt eine Brahmi Pflanze kaufen. In der Anwendung und Pflege ist die Pflanze allerdings extrem unpraktisch und nur für echte Hobbybotaniker geeignet. Am besten geeignet ist daher die Einnahme in Form einer Kapsel. Die wichtigen Wirkstoffe bleiben enthalten und die Anwendung ist extrem unkompliziert. Auch die meisten Erfahrungsberichte sprechen für die Einnahme als Kapsel, die bereits die richtige Dosierung enthält und auf nichts weiteres mehr geachtet werden muss.

Focus hilft die Konzentration zu erhöhen

Nebenwirkungen von Brahmi

Brahmi zählt zu den sehr alten Nootropika. Grundsätzlich sind keine Nebenwirkungen bekannt, solange die empfohlene Dosierung eingehalten wird. Die durchschnittliche empfohlene Tagesdosis liegt bei ca. 150 mg. Dadurch wird der tägliche Bedarf optimal abgedeckt. BRAINEFFECT FOCUS enthält genau diese Tagesdosis.

Nebenwirkungen können allerdings dann auftreten, wenn Brahmi in Kombination mit anderen Nootropika eingenommen wird, die nicht richtig aufeinander abgestimmt sind. So kann es dann zu Kopfschmerzen, Magenschmerzen bis hin zu Durchfall kommen. Daher empfiehlt es sich immer auf ein Produkt zurückzugreifen, in welchem die verschiedenen Mikro- und Pflanzenstoffe bereits optimal aufeinander abgestimmt sind. Weitere Nebenwirkungen können nach Erfahrung dann auftreten, wenn Antidepressiva oder andere verschreibungspflichtige Medikamente in Kombination mit Brahmi eingenommen worden. Daher sollte vor der Einnahme des Supplements in Kombination mit solchen verschreibungspflichtigen Medikamenten der Arzt bzw. die Apotheke befragt werden. Werden diese Einschränkungen betreffend der Dosierung eingehalten, kann Brahmi seine positive Wirkung auf die kognitive Leistungsfähigkeit bestmöglich entfalten.

Konzentration

FOCUS

28,90 €
Inkl. 7% MwSt.

MENTALE POWER, wenn es drauf ankommt

  • Mit Vitamin B5 für die Konzentration
  • Innovative Wirkstoffformel aus Brahmi, Ginkgo und Citicolin
  • Vegan, gluten- und laktosefrei
  • Ohne Koffein
  • 1 Monatspack

Brahmi kaufen

Wer sich dazu entscheidet Brahmi zu kaufen, sollte genau darauf achten, wie das Produkt angeboten wird. Denn meistens werden Kombinationsprodukte zum Kauf angeboten, in denen die Kraft des Pflanzenstoffes optimalerweise noch durch die Kraft von weiteren natürlichen Nootropika ergänzt wird. BRAINEFFECT FOCUS kombiniert in seinem Produkt das Extrakt mit weiteren Pflanzenstoffen, wie Ginkgo und Ginseng. Außerdem erhält man durch das Kaufen von BRAINEFFECT FOCUS ein Produkt, das Citicolin enthält und so einen echten Power-Mix darstellt.

Studien
1. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/20590480
2. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/11498727
3. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/18611150
4. http://bacopin.com/funchtionchild.htm
5. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/10815010

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken