In diesem Beitrag erfährst du alles was du vor dem Kauf von hochwertigen Vitamin-D-Präparaten beachten musst.

Jetzt hochwertiges Vitamin D3 kaufen

 

1. Welches Vitamin D ist das beste?

Willst du Vitamin D kaufen, wirst du feststellen, dass es verschiedene Vitamin D Varianten mit den Namen Vitamin D1, D2, D3, D4 und D5 gibt.

Sprechen wir jedoch von natürlichen Vitamin-D-Supplements oder -Präparaten ist meist die Rede von Vitamin D3. Die Varianten D1, D2, D4 und D5 werden immer synthetisch hergestellt.

Für die Bildung von Vitamin D3 brauchen wir das körpereigene Provitamin 7-Dehydrocholesterin. Erst wenn UV-Strahlung und Provitamin zusammentreffen, wird in der Haut Vitamin D3 gebildet.

Mit bestimmten Lebensmitteln können wir diesen Prozess jedoch unterstützen: Vitamin D3 ist unter anderem in Leber und Fettfischen enthalten. Als gute vegetarische Quellen für Vitamin D3 gelten Butter, Margarine, Milch und Eigelb. Das in Vitamin D3-Präparaten enthaltene Vitamin D wird also immer aus Tierprodukten gewonnen [1].

Vitamin D2 hingegen wird von vielen Herstellern als vegane Alternative zu D3 gehandelt. Es wird aus flechtenartigen Gewächsen gewonnen, die jedoch vorher synthetisiert werden müssen.

Durch die Behandlung mit Licht und Wärme wird es aus dem Provitamin Ergosterin gewonnen. Dieses liegt in seiner natürlichen Form vor allem in Pilzarten vor.

In den meisten Präparaten auf dem Markt ist allerdings Vitamin D3 enthalten. Obwohl beide Formen des D-Vitamins lange Zeit als gleichwertig angesehen wurden, hat sich die tierische Variante mittlerweile in Studien als deutlich wirksamer erwiesen [2].

 Vitamin D Präparate

2. Kann man Vitamin D ohne Rezept kaufen?

Ja, kann man! Hochwertige Vitamin-D-Supplements gibt es sowohl online als auch offline in vielen unterschiedlichen Formen. Beim Kauf kommt es vor allem auf die Dosierung, die Qualität der Inhaltsstoffe und die Art des Vitamins an (D2, D3). Natürlich gibt es auch sehr hochdosierte, apotheken- und rezeptpflichtige Präparate.

Diese zählen nicht in die Kategorie der freiverkäuflichen Supplements, sondern zur Klasse der pharmazeutischen Produkte. Vor dem Kauf eines solchen Präparates solltest du dich immer von deinem Arzt oder Apotheker beraten lassen.

 BRAINEFFECT HACK: Bei uns im Shop findest du hochwertiges Vitamin D3+K2 für eine optimale Aufnahme in deinem Körper.

Jetzt hochwertiges Vitamin D3 kaufen

3. Wo kann man Vitamin D kaufen?

Das kommt darauf an, was für ein Präparat du kaufen möchtest. Grundsätzlich gibt es viele unterschiedliche Anlaufstellen. Rezeptpflichtige Präparate werden vom Arzt verschrieben und in der Apotheke gekauft, andere pharmazeutische Produkte mit Vitamin D kannst du schon nach einer kurzen Beratung in der Apotheke kaufen.

Darüber hinaus gibt es jedoch auch eine große Auswahl an Tabletten, Kapseln und Tropfen mit Vitamin D, die du in Drogerien, auf Amazon oder in Supplement-Shops kaufen kannst.

Viele Anbieter verkaufen ihre Präparate direkt im eigenen Shop, sodass du dich gut über die Marke, die Qualität und das restliche Sortiment des Herstellers informieren kannst.

Der Vorteil daran ist natürlich, dass du so nicht nur ein Produkt, sondern auch ein bestimmtes Qualitätsversprechen kaufst. Anders als bei ständig wechselnden Anbietern musst du auf diese Weise nicht immer wieder prüfen, ob die Dosierung hoch genug ist, ob Laktose enthalten ist usw.

BRAINEFFECT HACK: In unserem Shop bekommst du hochwertiges Vitamin D3+Oil mit zusätzlichem K2 für eine optimale Aufnahme in deinem Körper.

Jetzt hochwertiges Vitamin D3 kaufen

4. Welche Vitamin D Präparate gibt es?

Freiverkäufliche Vitamin-D-Präparate gibt es als Tabletten, Kapseln oder Tropfen. Obwohl gegen Tabletten und Kapseln grundsätzlich nichts einzuwenden ist, haben sie für viele Konsumenten den Nachteil, dass sie oft zusätzliche Inhaltsstoffe enthalten, die nicht immer auch notwendig sind.

Tropfen haben den Vorteil, dass Dinge wie synthetische Beschichtung und Kapselhülle entfallen. Damit sind sie genauso gut dosierbar, aber oftmals besser verträglich. Am besten ist es, wenn du ein Präparat wählst, welches neben hochwertigem Vitamin D3 auch K2 enthält. Dieses steigert die Bioverfügbarkeit deines D-Vitamins erheblich!

BRAINEFFECT HACK: Bei uns erhältst du hochwertiges VITAMIN D3 in Tropfenform mit zusätzlichem K2 für eine optimale Aufnahme in deinem Körper.

Jetzt hochwertiges Vitamin D3 kaufen

5. Welche Funktion hat Vitamin D im Körper?

Vitamin D erfüllt im Körper viele wichtige Funktionen. So ist Vitamin D an vielen Stoffwechselprozessen beteiligt. Es beeinflusst die Bildung verschiedener Hormone und es wirkt unterstützend für dein Immunsystem.

Gleichzeitig ist die Vitamin-D-Synthese stärker als bei anderen Vitaminen von verschiedenen Faktoren abhängig. Dazu zählen: Jahreszeit Kleidung Aufenthaltsdauer in der Sonne Alter Hauttyp Helle Hauttypen brauchen weniger Sonnenlicht als dunkle Hauttypen.

Ihre empfindliche Haut reagiert schneller auf die UV-Bestrahlung und bildet damit auch schneller Vitamin D. Gleichzeitig können sehr hochgeschlossene Kleidung und eine geringe wöchentliche Aufenthaltsdauer im Freien diesen Prozess erheblich beeinträchtigen [3].

Fast 50% der Weltbevölkerung erlebt insbesondere in den kalten und sonnenarmen Wintermonaten einen saisonal bedingten Vitamin-D-Mangel, der sich aber zum Glück in der Frühjahrszeit oder mithilfe von Supplements recht schnell wieder ausgleichen lässt [4]

6. Wie stellt man einen Vitamin D-Mangel fest?

Um einen Vitamin-D-Mangel festzustellen, muss in den meisten Fällen ein Bluttest gemacht werden. Analysiert wird dann die Menge an Nanogramm Vitamin D pro Milliliter Blut. Als ideal gelten dabei Werte von ca. 30 Nanogramm/ml oder mehr.

Liegt dein Wert darunter, hast du einen Vitamin-D-Mangel. Je nachdem, wie gravierend der Mangel ist und was dein Arzt als Ursache vermutet, wird er dir verschiedene Behandlungsmöglichkeiten oder eine Supplementierung mit einem geeigneten Präparat vorschlagen. 

7. Wo kann man einen Vitamin D Test machen?

Wenn du meinst, dass du unter einem Vitamin-D-Mangel leidest, kannst du einfach deinen Arzt nach dem Bluttest fragen. Neben dem Bluttest kannst du mittlerweile auch ganz einfach zuhause einen Selbsttest machen. Solche Tests bekommst du entweder in der Apotheke oder online in Versandapotheken oder auch in den Online-Shops der Anbieter.

BRAINEFFECT HACK: Ab sofort kannst du dir den aufwendigen Weg zum Arzt sparen und deinen Vitamin-D-Test bequem von zuhause aus durchführen. Ganz einfach und in wenigen Minuten mit unserem Partner Cerascreen.

Jetzt Vitamin-D-Test ansehen

8. Unser Online-Vitamin-D-Test

Du willst eine erste Einschätzung zu deinem Vitamin-D-Spiegel? Dann mache jetzt unseren kostenlosen Online-Vitamin-D-Test.

 

powered by Typeform

 

9. Fazit

Es gibt eine große Auswahl an unterschiedlichen Vitamin-D-Präparaten. Vorm Kauf solltest du berücksichtigen, welche Dosierung, welche Art und welche Darreichungsform des Vitamins für dich am besten ist.

Vermutest du einen starken Vitamin-D-Mangel, solltest du in Erwägung ziehen, dich beim Arzt testen und beraten zu lassen. Mittlerweile gibt es viele sehr hochwertige Supplements in Online-Shops oder direkt vom Hersteller. Dabei hast du die freie Wahl zwischen Kapseln, Tabletten und Tropfen.

Da sich Vitamin D3 in Studien als wirksamer erwiesen hat als D2, solltest du nach Möglichkeit zur tierischen Variante greifen. Besonders vorteilhaft sind Präparate in Tropfenform, die ohne künstliche Ummantelung auskommen und oft auch zusätzliches K2 enthalten.

10. Quellen

[1] Ross, A. C.; Taylor, C. L.; Yaktine, A. L. (2011), Institute of Medicine (US), Committee to Review Dietary Reference Intakes for Vitamin D and Calcium, National Academies Press, Washington DC, partly available online: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/books/NBK56061/.
[2] Tripkovic, L.; Wilson, L. R.; [...]; Lanham-New, S. A. (2017), Daily supplementation with 15 μg vitamin D2 compared with vitamin D3 to increase wintertime 25-hydroxyvitamin D status in healthy South Asian and white European women: a 12-wk randomized, placebo-controlled food-fortification trial, The American Journal of Clinical Nutrition, Volume 106, Issue 2, p. 481-490, https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/28679555/.
[3] Utami Gani, L.; [...]; How How, C. (2015), Vitamin D Deficiency, Singapore Medical Journal, Volume 56, Issue 8, p. 433-437, https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4545131/. [4] Nair, R.; Maseeh, A. (2012), Vitamin D: The “sunshine” vitamin, Journal of Pharmacology & Pharmacotherapeutics, Volume 3, Issue 2, p.118-126, https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3356951/.