So kannst du dein Gedächtnis trainieren

Es ist wichtig das Gedächtnis während des ganzen Lebens zu trainieren. Im Alltag trainiert man das Gedächtnis meist automatisch und vielfach nur einseitig, ohne dass der Mensch dies im Einzelfall bewusst erlebt. In diesem Zusammenhang muss man jedoch anmerken, dass das menschliche Gehirn in seiner Gedächtnis- und Denkleistung nicht ausgeschöpft wird und das Gedächtnis bis ins hohe Alter trainiert werden kann.

Das Gedächtnis trainieren - Sinn und Bedeutung

Beim Gedächtnis trainieren geht es nicht nur darum, die Merkfähigkeit im Alltag zu erhöhen, sondern auch darum, beim Studium effizienter lernen zu können und im Beruf erfolgreicher zu sein. Bei vielen gesundheitlichen Beeinträchtigungen, die möglicherweise durch Unfälle oder Alterungsrescheinungen zu einer Einschränkung der Merkfähigkeit führen, ist aktives Gedächtnistraining eine häufig angewandte Therapie, um entsprechende Gehirnareale wieder zu aktivieren, zu schulen und die Lebensqualität der Betroffenen zu normalisieren.

Grundlagen beim Gedächtnis trainieren

Im Bezug auf das Gedächtnistraining gibt es bereits interessante wissenschaftliche Erkenntnisse, die weitgehend in der Praxis umgesetzt werden. Das Gedächtnis trainieren basiert auf unterschiedlichen Methoden, die auf bestimmte Zielgruppen abgestimmt sind, um die physiologischen Voraussetzungen des Gehirns und der Sinnesorgane optimal ausnutzen zu können.

Das Gedächtnis des Menschen ermöglicht zahlreiche Fähigkeiten, die im täglichen Leben erlernt, im Gedächtnis abgelegt und bei Bedarf abgerufen werden können. Bei Gedächtnis trainieren kommt es darauf an, sowohl das Kurzzeit- als auch das Langzeitgedächtnis entsprechend zu schulen und zu intensivieren. Innerhalb der verschiedenen Methoden spielen die individuellen Gegebenheiten eines jeden Menschen eine zentrale Rolle, um die gewünschten Erfolge zu erzielen.

Hauptaspekte bei Verfahren, welche das Gedächtnis gezielt trainieren:

  • Die Funktion des Gedächtnisses und die erzielbare
  • Leistungsfähigkeit erhöhen
  • Analyse der starken oder eher schwachen Gedächtnistalente
  • praktische Übungen für die Anregung des Gedächtnisses
  • Optimierung der verbalen Gedächtnisfähigkeiten
  • Verbesserung der visuellen Wahrnehmung von gedächtnisrelevanten Informationen
  • Verbesserung der Speicherfähigkeit des Gedächtnisses für Namen und Zahlenwerte
  • Schulen der Gedächtnisleistungen in Bezug auf Gesichter

 

Die Übungen, welche das Gedächtnis trainieren, werden praktisch in Einzel- oder Gruppenarbeit sowie auf Basis vorher vermittelter theoretischer Lernstoffe durchgeführt. Außerdem dienen bereits kleine, im privaten Umfeld und regelmäßig durchgeführte Verfahren und Übungen zu einer Erhöhung der Gedächtnismöglichkeiten.

Vorschläge, die ein sinnvolles Gedächtnis trainieren unterstützen

Das Trainieren des Gedächtnisses durch die Nutzung von vereinfachten Motiven, die in Form von symbolischen Darstellungen sichtbar sind, gilt als äußerst effiziente und für alle Altersgruppen umsetzbare Methodik. Sowohl bei Kindern als auch bei Senioren sind die als Konzentrationsübungen bezeichneten Maßnahmen mit Symbolen hilfreich und lassen sich auch spielerisch in den Alltag integrieren. In diesem Zusammenhang gelten die Memories als ausgezeichnete Unterstützung, um mit einfachen Mitteln das Gedächtnis trainieren zu können.

Gedächtnistraining wird im umgangssprachlichen Gebrauch als Gehirnjogging bezeichnet und lässt sich auf Basis unterschiedlicher Hilfsmittel umsetzen. Neben dem symbolbezogenen Gedächtnis trainieren, ist ein Spiel wie "Koffer packen" eine hervorragende Variante, um die Merkfähigkeit des Gedächtnisses zu forcieren. Darüber hinaus gelten Kreuzworträtsel und Suchaufgaben als äußerst wirkungsvoll, in denen Worte, innerhalb vieler Buchstaben, vertikal, horizontal oder diagonal versteckt sind.

Praktische Erwägungen beim Gedächtnis trainieren

Um das Gedächtnis besonders effizient zu schulen und zu aktivieren, sind verschiedene Faktoren von Bedeutung. Diese setzen sich folgendermaßen zusammen:

  • Grundlagen eines effizienten Lernens und Behaltens
  • spezielle Methodiken für das Erlernen entsprechender Stoffinhalte
  • Wichtiges und Unwichtiges voneinander trennen und Wissensinhalte filtern lernen
  • Benötigte Informationen gezielt abrufen
  • Maßnahmen zur Erhöhung der Merkfähigkeit

 

Dies sind nur einige Parameter, die zu einem optimalen Gedächtnistraining beitragen und zu einem dauerhaften Erfolg führen. In praktischen Lernmöglichkeiten wie in der sogenannten Mnemotechnik oder Tricks und Hilfestellungen für das Gedächtnis finden sich viele der genannten Komponenten wieder und tragen zu einer grundlegenden Kondition des Gedächtnisses bei.

Kostenloses Gehirntraining

Das Gehirn ist  das wichtigste Organ des Menschen. Es ist die Zentrale des menschlichen Denkens und des Handels, es steuert unsere Wahrnehmungen, unser Bewusstsein, das Fühlen und unser Denken. Lern- und Bildungsprozesse finden durch das Gehirn statt, und unsere Intelligenz ist mit der Leistung des Gehirns verknüpft. Wie alle Organe des menschlichen Körpers ist das Gehirn körperlichen Veränderungsprozessen unterlegen, z.B. Wachstumsprozessen in Kindheit und Jugend und Abbauprozessen im Alter. Das Gehirn hat einen hohen Energie- und Sauerstoffbedarf und kann durch eine gezielte Zufuhr von beispielsweise Glukose zu Leistungssteigerungen gebracht werden.

Eine andere wichtige Methode, die geistige Leistung zu erhalten oder zu steigern, ist ein gezieltes Training des Gehirns. Gehirntraining ist kostenlos und kann schnell, einfach und flexibel in den Alltag integriert werden. Eine optimale Ausnutzung der Leistungsfähigkeit des Gehirns und richtiges Training fördert nicht nur die geistige Fitness, sondern steigert auch das psychische Wohlbefinden.

Jeder Mensch, der seine geistigen Leistungen steigern möchte, kann mit einem Gehirntraining kostenlos und bequem beginnen. Es gibt viele kleine Übungen und Spiele, die die geistige Fitness trainieren und ohne großen Aufwand zu betreiben sind. Hier sind einige davon:

  • Das Gedächtnis lässt sich beispielsweise durch kleine Tricks im Alltag trainieren. Die Einkaufsliste für den Supermarkt oder die zehn wichtigsten Telefonnummern - meist speichert man diese Informationen auf kleinen Zettelchen oder im Speicher des Telefons. Das Gehirn hat ebenfalls einen Speicher - das Gedächtnis, das für solche Aufgaben gemacht ist. Lerne kleine Dinge auswendig, verzichte auf Merkzettel und vertraue deinem eigenen Speicher. Als Erinnerungshilfe kannst du dir kleine Eselsbrücken bauen. Zahlen lassen sich beispielsweise besser merken, wenn du um die Zahlenfolge herum eine kleine Geschichte baust. Diese bleibt sicher besser im Gedächtnis haften als eine Reihe aussageloser Ziffern.

  • Spiel mal wieder! Nicht ohne Grund verbringen Kinder den Großteil ihrer Zeit mit Spielen. Spielen regt die Phantasie an, schult das Gedächtnis, fördert die Konzentration und steigert die Leistung des Gehirns. Wortspiele wie z.B. "Ich packe meinen Koffer", Scrabbel und Boggle fördern die Konzentrationsfähigkeit und die Gedächtnisleistung. Der Kinder-Klassiker Memory ist ein Spiel, das die Merkfähigkeit fördert. Memories gibt es auch mit Erwachsenenmotiven oder selbstgestaltet mit Fotos und eigenen Motiven.

  • Durch den Zugriff auf die allgemeinen Medien ist es möglich, Gehirntraining kostenlos und einfach zu nutzen. Die vielen Rätsel- und Quizshows im Fernsehen regen den Zuschauer zum Mitdenken und Rätseln an - eine bequeme Methode des Gehirntrainings, kostenlos und direkt auf´s Sofa.
    In Zeitungen, Zeitschriften und Magazinen findet man immer eine Reihe von Übungen zum Gehirntraining kostenlos. Kreuzworträtsel, Sudokus oder Gitterrätsel fördern die Aktivität des Gehirns.

  • Hast du schon etwas von Rätselgeschichten gehört? Das sind mysteriöse Geschichten, bei denen das Ende offen ist oder anhand einiger Fakten eine Geschichte konstruiert werden soll. Diese Rätsel sind anspruchsvoll, machen Spaß und regen zum Nachdenken und Knobeln an. Viel Spaß macht es, diese Geschichten gemeinsam mit Freunden zu lösen. Rätselgeschichten und ihre Lösungen findest du kostenlos im Internet.

  • Ein kostenloses Gehirntraining wird auch beim Geocachen geboten. Die moderne Form der Schatzsuche regt nicht nur die geistige Aktivität an, sondern bringt die Menschen auch zu körperlicher Aktivität an frischer Luft. Beim Geocaching müssen die Spieler Aufgaben erledigen oder Rätsel lösen, um am Ende die nötigen Koordinaten für die Suche nach einem kleinen Schatz zu bekommen. Eine lustige, spannende und kommunikative Art des kostenlosen Gehirntrainings - Fehlerkontrolle und Schatzsuche inbegriffen.
    Im Internet gibt es ein vielfältiges Angebot an Gehirntraining kostenlos.

  • Frische eine Fremdsprache auf! Das Lernen von Fremdsprachen ist eine ideales Gedächtnistraining. Wenn keine eingestaubten Lehrbücher mehr im Regal stehen, kannst du dir auch Material im Internet herunterladen oder aus der Bibliothek ausleihen oder kopieren. Das Lernen von Vokabeln und grammatikalischer Zusammenhänge ist ein perfektes Training für eingerostete Köpfe. Mit einer Brieffreundschaft oder einem Sprachtandem kann man das Gelernte ausprobieren und weiterentwickeln.