Ist dir schon mal aufgefallen, dass die 4 Jahreszeiten deinen Zyklusphasen verdächtig ähnlich sind? Tatsächlich lassen sich die einzelnen Phasen jeweils Frühling, Sommer, Herbst und Winter zuordnen. Indem du dich an dieser Metapher orientierst, ist es einfacher, die Vorzüge deines Zyklus zu erkennen und ihn zu deinem Vorteil zu nutzen. Bereit? Then let’s flow.

 

1. 4 Grundprinzipien: Das gilt für jeden Zyklus

Bevor wir auf die einzelnen Phasen zu sprechen kommen, solltest du folgende 4 Grundprinzipien verinnerlichen, die für jeden Zyklus charakteristisch sind:

  • Alles ist stets in Veränderung
  • Dinge wiederholen sich: Wahrscheinlich kommst du in deinem nächsten Zyklus am gleichen Punkt an wie schon letztes Mal – beste Gelegenheit, um Schlüsse zu ziehen und auf den nächsten Zyklus anzuwenden.
  • Nichts passiert aus Zufall: In jeder Zyklusphase werden bestimmte Hormone ausgeschüttet, denen eine tiefere Aufgabe unterliegt – mach sie dir zu Nutzen!
  • Zyklen sind stets archetypisch: Das heißt sie unterscheiden sich von Mensch zu Mensch. Orientiere dich deshalb nicht an anderen, sondern höre vor allem auf deinen eigenen Körper.

 

2. So nutzt du die Zyklusphasen strategisch

Jede Phase unseres Zyklus’ ist durch bestimmte Hormone bestimmt und eignet sich demnach für unterschiedliche Dinge unterschiedlich gut. Zwar können wir unser Leben nicht komplett nach unserem Zyklus ausrichten, jedoch können wir versuchen, die Charakteristiken der jeweiligen Phasen besser zu verstehen und uns zu eigen zu machen. 

Entsprechend der jeweiligen Hormone, die während einer Zyklusphase ausgeschüttet werden, geht jede innere Jahreszeit mit gewissen Herausforderungen, aber auch mit Stärken und Fähigkeiten einher. Wenn du deinen Zyklus beobachtest und Symptome trackst, wirst du diese Stärken erkennen und so wortwörtlich das Beste aus deinen Tagen rausholen können. 

Um dich während deiner Zyklusphasen ausgeglichener zu fühlen, haben unsere Expertinnen Dr. Malou Mampell und Christina Habranke die HORMONE BALANCE Kapseln für dich entwickelt. Mit einer innovativen Formel aus hochwertigen Botanicals wie Frauenmantel und Vitamin B6, das zur Regulierung deiner Hormontätigkeit beiträgt.

Jetzt HORMONE BALANCE KAPSELN testen

Zyklusphasen in Jahreszeiten

3. Die Zyklusphasen - deine inneren Jahreszeiten

3.1 Der Winter - Menstruationsphase

Der Zyklus beginnt mit der Menstruation und damit der Phase der Reinigung. Während dieser Zyklusphase wird die Gebärmutterschleimhaut, die von deinem Körper aufgebaut wurde, abgestoßen – vorausgesetzt, die  Eizelle ist unbefruchtet geblieben.

Genau wie zur kalten Jahreszeit findet in dieser ersten Zyklusphase eine Einkehr statt: Dein Östrogen- sowie Progesteronspiegel erreichen ihren absoluten Tiefpunkt und lösen damit oft  Symptome wie Krämpfe oder Müdigkeit aus. Stimmungsschwankungen und Tränen gehören für viele Frauen zur Menstruationsphase dazu. Das hat allerdings auch was Gutes: Gerade jetzt ist deine Intuition besonders stark ausgeprägt. Du sehnst dich nach Ruhe und ziehst dich zurück, bis dein Körper neue Kräfte sammeln kann. 

Food Hack: Besonders wärmende Gerichte, wie Eintöpfe oder Porridge, tun deinem Körper jetzt gut. Außerdem helfen eisen- und zinkreiche Lebensmittel sowie wasserreiches Obst und Kokoswasser deinem Körper, schnell zurück ins hormonelle Gleichgewicht zu kommen.

Deine Superpower in Phase 1: Intuition.

3.2 Der Frühling - Follikelphase

Mit der endenden Periode beginnen die Aufbauarbeiten der Gebärmutterschleimhaut. Die Wachstumsphase hält sieben bis zehn Tage an und wird auch als follikuläre Phase bezeichnet. Das Follikel wächst, dein Östrogenspiegel steigt. In Klartext: Du hast wieder mehr Energie und deine Stimmung bessert sich.

Kein Wunder, dass diese Zyklusphase nach der Jahreszeiten-Metapher dem Frühling entspricht: Sind die Wolken endlich verzogen, macht sich die gute Laune breit. Du fühlst dich motiviert und sozial. Eine gute Gelegenheit, um Kontakte zu pflegen, Sport zu machen oder Pläne zu schmieden.

Food Hack: In der follikulären Phase bereitet sich dein Körper auf eine potentielle Schwangerschaft vor. Frische, leichte Kost, viele Proteine und Vitamin B12 sowie Gemüse und Getreideprodukte geben ihm jetzt genau, was er braucht. Willst du deinen Östrogenspiegel zusätzlich unterstützen, greif zu phytoöstrogenreichen Lebensmitteln, wie beispielsweise fermentierten Sojaprodukten.

Deine Superpower in Phase 2: Kreativität.

3.3 Der Sommer - Ovulationsphase

In der drei- bis viertägigen Ovulationsphase findet der Eisprung statt. In dieser Zeit erreicht die Östrogenproduktion ihren Höhepunkt und sorgt zusammen mit dem luteinisierende Hormon (LH) dafür, dass wir uns energiegeladen und voller Tatendrang fühlen. Auch deine Testosteron-, Dopamin- und Serotoninwerte sind zu dieser Zeit erhöht und können zusätzlich deine Anziehungskraft steigern – du fühlst dich so sexy, resilient und selbstbewusst wie in keiner anderen Zyklusphase. Ein guter Zeitpunkt, um dich deinen Herausforderungen zu stellen oder dir neue Ziele zu setzen. Wenn es eine Zyklusphase gibt, in der deinen Träumen keine Grenzen gesetzt sind, dann ist es diese Phase: der innere Sommer. 

Food Hack: Fokussiere dich auf leicht verdauliche Kohlenhydrate, Proteine, gute Fette sowie Antioxidantien-reiche Früchte und viel Gemüse – Stichwort: Ballaststoffe.

Deine Superpower in Phase 3: Kommunikation

3.4 Der Herbst - Luthealphase

Etwa eine Woche vor Einsetzen der Periode sinkt das Östrogen wieder ab und markiert damit den Eintritt in den inneren Herbst, die sogenannte Lutealphase. Die Energie, die uns im Frühling und Sommer noch zur Verfügung stand, ebbt langsam ab und wir beginnen, uns auf den inneren Winter vorzubereiten. Sowohl körperliche als auch psychische Symptome können uns jetzt das Leben schwer machen: Stimmungsschwankungen, spannende Brüste, Krämpfe – es ist eine hormonelle Achterbahnfahrt. Gleichzeitig haben wir in dieser Phase wieder mehr Zugang zu unserem Bauchgefühl und können uns den Sachen widmen, die uns wirklich wichtig sind. Jetzt ist ein guter Zeitpunkt, um Projekte zu Ende zu bringen, schlechte Gewohnheiten abzulegen und Routinearbeiten, wie Aufräumen, Ausmisten (auch auf Beziehungsebene) oder eintönige Tätigkeiten wie deine Steuererklärung, in Angriff zu nehmen. 

Der sinkende Östrogenspiegel schafft neue Klarheit; Indem unser Körper uns Feedback zu unserem aktuellen Gemütszustand gibt, können wir physische und psychische Probleme schneller erkennen und Veränderungen anstoßen. 

Food Hack: Dein Körper reagiert in dieser Phase sehr empfindlich auf Schwankungen im Blutzucker – und zwar mit Heißhunger und schlechter Laune. Um dies zu vermeiden, solltest du deinen Körper (alle 3-4 Std. oder bei aufkommendem Hungergefühl) mit den richtigen Nährstoffen und ausreichend Kalorien versorgen. In dieser Phase mal etwas mehr zu essen, ist völlig okay.

Deine Superpower in Phase 4: Fokus.

4. Fazit: So schließt sich der Zyklus

Mit dem ersten Tag der Menstruationsblutung startet der nächste Zyklus und alles beginnt wieder von vorn.

Um dich in allen 4 Jahreszeiten deines Zyklus zu unterstützen, haben wir die HORMONE BALANCE Kapseln mit hochwertigen Botanicals wie Frauenmantel und Safran sowie wertvollen Mineralien und Vitaminen entwickelt. Dank Vitamin B6 tragen sie zu einer geregelten Hormontätigkeit bei und helfen deinem Körper mit Eisen und Vitamin C bei der normalen Bildung von roten Blutkörperchen und Hämoglobin. 

Denn dein Zyklus ist deine Superpower - nicht dein Feind!

Zu den HORMONE BALANCE KAPSELN