Die Restaurants sind geschlossen, draußen geht nicht viel und der Familenbesuch fällt wegen Social Distancing aus? Kein Grund für schlechte Laune! Mit unseren gesunden Osterrezepten gönnst du dir auch zuhause einen leckeren Osterbrunch - und das ganz ohne schlechtes Gewissen. Das Beste daran, sie schmecken nicht nur super, sondern liefern dir auch wichtige Vitamine und Nährstoffe. 


1. Immun-Booster Juice

Vollgepackt mit der Kraft der Karotte ist dieser Saft dein perfekter Start ins Osterwochenende. Die enthaltenen Möhren liefern dir Beta Carotin für kognitive Leistungsfähigkeit und unterstützten zudem dein Immunsystem.

Dank der Orange bekommst du eine ordentliche Portion Vitamin C. Doch damit nicht genug! Die Geheimzutat: Kurkuma enthält wichtige Mineralstoffe wie Magnesium, Eisen,Zink und viele B-Vitamine.

BRAINEFFECT HACK: Pimp deinen Drink mit VITAMIN D3+OIL für den Extra-Immunboost.

Immun-Booster Juice:

So wird’s gemacht:

  1. Karotten und Orangen schälen und in grobe Stücke schneiden.
  2. Alles in den Mixer geben, Kokosmilch und Kurkuma zugeben.
  3. Auf höchster Stufe ca. 60 Sekunden mixen.
  4. Saft anrichten und Vitamin D3 Tropfen unterrühren.
  5. Gekühlt servieren.

2. Easter Basket 2.0.

Sunny Side Up Eggs mit Vitamin D3

Du magst es gerne herzhaft, doch Bacon and Eggs sind dir zu fettig? Dann wird dir unser Easter Basket 2.0. garantiert gefallen. Das Körbchen ist nämlich eine echte Proteinbombe.Gefüllte Eier mit Hüttenkäse sowie selbstgemachter Frühlingsquark geben dir den Protein Kick und halten lange satt. Doch auch Vitamine dürfen nicht fehlen! Gedippt wird statt mit Brotsticks mit Paprika und Karotten.

Für die Sunny Side InEggs

So wird’s gemacht:

  1. Eier in ca. 7-8 Minuten hart kochen
  2. Eier abschrecken, pellen und halbieren.
  3. Eigelb heraustrennen und in eine extra Schüssel geben.
  4. Hüttenkäse und Eigelb vermengen, Vitamin-D3-Öl, sowie Peffer und Salz untermengen.
  5. Mit einer Gabel die Hüttenkäse-Eigelb-Masse zerdrücken, bis eine homogene Masse entsteht.
  6. Eier mit der Hüttenkäse-Eigelb-Creme füllen und servieren. Optional mit frischem Schnittlauch toppen.

Hier gehts zum Rezeptvideo!

MCT Frühlingsquark

 

So wird’s gemacht:

  1. Frühlingszwiebeln waschen und in kleine Ringe schneiden.
  2. Magerquark mit Frühlingszwiebeln und 1 EL MCT-Öl vermischen.
  3. Nach Belieben mit Pfeffer und Salz würzen.
  4. Karotten und Paprika in Sticks schneiden und das ganze zusammen mit dem Frühlingsquark servieren

BRAINEFFECT HACK: Verwende ROCKET C8 MCT-Öl für deinen Frühlingsquark und gib deinen Zellen extra Power.

3. Protein Easter Eggs

Du willst an Ostern auch was Süßes naschen? Dann haben wir den ultimativen Snack für dich. Sag Ciao zu Schokoeiern und probier es stattdessen mit unseren Protein Easter Eggs. 

Hierbei setzen wir statt auf Zucker und Schoki auf unseren veganen Performance Shake NIGHT MODE mit Schoko-Kokos-Geschmack. Erdnussmus und getrocknete Cranberries runden das Ganze ab. So kannst du ohne schlechtes Gewissen snacken. 

Protein Easter Eggs (ca. 15 Stück)

So geht’s

  1. Zuerst alle  „trockenen“ Zutaten, also Haferflocken, Proteinpulver, Zimt, getrocknete Cranberries  und Chia Samen, in einer Schüssel vermengen.
  2. Dann Nussmus und Agavendicksaft zufügen.
  3. Die Masse mit einer Gabel vermischen und gegebenenfalls einen Schuss Wasser zu tun. 
  4. Die klebrige Masse zu kleinen Bällchen rollen und in Kokosflocken oder gemahlenen Mandeln wälzen.
  5. Für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank tun und dann genießen.

Hol dir NIGHT MODE als Special Add-on:

NIGHT MODE

29,90 €
Inkl. gestzl. MwSt., zzgl. Versandkosten

EUR 6,58 / 100 g

Your healthy fast food

  • Idealer veganer Abendsnack
  • Hoher Protein- und Ballaststoffgehalt
  • Inkl. speziellem Night Time Blend
  • Schoko-Kokos-Geschmack
  • Reicht für 10 Portionen
 

4. Low-Carb-Osterwaffeln

Wie kann man ein Osterfrühstück besser starten als mit Waffeln? Damit du diese ohne schlechtes Gewissen genießen kannst, haben wir ein Low-Carb Rezept für dich vorbereitet. Ganz ohne Mehl, dafür aber mit viel Protein, sind diese Waffeln dein Oster-Highlight.

Low-Carb-Osterwaffeln (ca. 5 Stück)

Zutaten:

  • 50 g Kokosmehl 
  • 30 g Mandelmehl
  • 1,5 Scoops NIGHT MODE
  • 15 g Flohsamenschalen
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Zimt
  • 250 ml ungesüßte Mandelmilch
  • 25g Kakaopulver
  • 50 g geschmolzenes Kokosöl
  • Süßstoff nach Belieben

So geht's: 

  1. Mixe alle trockenen Zutaten miteinander.
  2. Gib dann nach und nach die Mandelmilch hinzu. Wunder dich nicht: Der Teig ist fester als herkömmlicher Waffelteig.
  3. Süße die Waffeln nach Belieben mit einem Süßstoff deiner Wahl, z. B. Erythrit.
  4. Gib den Teig auf ein gefettetes Waffeleisen. 
  5. Backe deine Waffeln je nach Waffeleisen für 3-5 Minuten.
  6. Löse die Waffeln mit einem Messer, falls sie am oberen Teil kleben oder gib vor dem Backen etwas Mandelmehl auf den Teig.
  7. Lass die Waffeln abkühlen und toppe sie mit Kokosraspeln und Beeren.

NIGHT MODE

29,90 €
Inkl. gestzl. MwSt., zzgl. Versandkosten

EUR 6,58 / 100 g

Your healthy fast food

  • Idealer veganer Abendsnack
  • Hoher Protein- und Ballaststoffgehalt
  • Inkl. speziellem Night Time Blend
  • Schoko-Kokos-Geschmack
  • Reicht für 10 Portionen

5. Zeig uns deine Kreationen

Du siehst: Dein Osterbrunch muss nicht zur Kalorienbombe werden, sondern kann dir und deinem Immunsystem sogar Gutes tun. Inspiriere andere und zeig uns deine Osterrezepte auf instagram mit dem hashtag #braineffecteasteredition.